Entwöhnung: Wie man das Abendessen einführt


Die ankunft eines neugeborenen ist in jeder familie eine quelle der freude und des glücks. Mit diesen gefühlen geht auch ein bisschen angst und angst einher. Es gibt viele zweifel, wie man ein kind handhabt, besonders wenn es das erste ist. Eine der aufgaben...

In Diesem Artikel:

Einführung

Die Ankunft eines Neugeborenen ist in jeder Familie eine Quelle der Freude und des Glücks. Mit diesen Gefühlen geht auch ein bisschen Angst und Angst einher. Es gibt viele Zweifel, wie man ein Kind handhabt, besonders wenn es das erste ist. Eine der schwierigsten Aufgaben für Eltern ist es, das Baby abzunehmen.
Wann zu stillen Und wie viel Wann beginnt die Entwöhnungsphase? Eltern zu machen ist eine Vollzeitbeschäftigung. Das Wichtigste ist, ruhig zu bleiben und den Wünschen des Babys zu entsprechen. Er wird seine Bedürfnisse verständlich machen. In den folgenden Schritten zeigen wir Ihnen nützliche Hinweise zur Entwöhnungsphase. Wir werden insbesondere sehen, wie wir das vorstellen Abendgelee allmählich.

erforderlich

  • Homogenisiertes Obst und Gemüse
  • Pastina und Grieß
  • Brühe
  • Gekochter Schinken
  • Käse oder Ricotta

Die Entwöhnungsphase ist subjektiv

Zunächst weisen wir darauf hin, dass die Entwöhnungsphase sehr subjektiv ist. Kinderärzte empfehlen, im Alter von etwa 4 Monaten zu beginnen. In manchen Fällen ist es gut, sogar fünf Monate zu warten. In jedem Fall erinnern wir uns daran, dass jedes Kind eine persönliche Reise hat. Deshalb dürfen wir uns keine Sorgen machen, wenn unser Sohn im Gegensatz zu anderen Kindern noch nicht mit dem Essen begonnen hat. Im Allgemeinen sollte das Neugeborene im vierten Monat bereits Babynahrung essen und homogenisiert werden. Das erste Nahrungsmittel, das in kleinen Mengen in die Ernährung des Kindes eingebracht wird, ist Obst. Am besten geeignet ist die Birne, die mit der geringsten allergenen Kraft.

Das Abendessen sollte nach dem siebten Monat hinzugefügt werden

Wir setzen dann weiter ab, indem wir auch die Gemüsebrühe oder die Vergangenheit in das Abendessen einführen. Alle Kinderärzte empfehlen, Pasten und Grieß nach dem siebten Monat zu geben, da sie Gluten enthalten. Diese Substanz kann bei Kindern Allergien oder Unverträglichkeiten verursachen. Die erste Mahlzeit, die wir ersetzen müssen, ist das Mittagessen. Eine Vergangenheit von Gemüse ist gut, um die Milch zu ersetzen. Etwa sechs oder sieben Monate können wir das Abendessen einführen. Zu Beginn konnte sich das Neugeborene weigern zu essen. Dafür können wir ihm ein Essen geben, das er bereits kennt. Zum Beispiel können wir ihn dazu bringen, die gleichen Dinge zu essen, die er zu Mittag isst.

Das Abendessen muss reichhaltig sein

Der abendliche Pappa muss reichhaltiger sein als das Mittagessen. Eine ausgezeichnete Idee ist, Käse in Gemüsebrühe zu geben. Sie passen auch gut zu Frischkäse oder einem Stück Ricotta, sofern sie keine Konservierungsstoffe enthalten. Auch gekochter Schinken eignet sich hervorragend zum Abendessen. Bei der Wahl entscheiden wir uns für eine leichte und fettfreie Variante. Damit es das Baby fressen kann, müssen wir es in kleine Stücke schneiden. Für diesen Vorgang ist ein Mixer sehr nützlich. Nach dem Absetzen sollte das Baby mindestens viermal täglich gefüttert werden. Wir müssen die Milch nicht vollständig entfernen, sondern geben zwei Fütterungen und zwei weitere feste Mahlzeiten. In jedem Fall verwenden wir immer den Rat des Kinderarztes, um das Abendessen ohne Probleme einzuführen.

Video ansehen

Entwöhnung: Wie man das Abendessen einführt: Abendessen

Tipps

Nie vergessen:

  • Während des Abends schaffen Pappa eine ruhige Umgebung. Lassen Sie Ihr Kind sein Lieblingsspielzeug spielen: Alles wird viel einfacher!
Einige Links, die für Sie nützlich sein können:
  • Hinweise zum Absetzen
  • Wie man Essen auf Reisen bringt
  • Wie man Babynahrung für die Entwöhnung vorbereitet
  • Wie man das Kind an die ersten Mahlzeiten gewöhnt

Video: Er wollte doch nur kiffen: Anwalt verklagt Deutschland und… | Rechtsanwalt Christian Solmecke