Rituale f├╝r Kinder


Das Kind, insbesondere im Alter zwischen 6 und 18 Monaten, braucht Routine, eine gewisse Tageszeitlichkeit und ein Ritual in den Gesten und Verhaltensweisen von ihm und denen, die sich um ihn k├╝mmern. Aus den Gewohnheiten und der Wiederholung der Ereignisse zieht es Sicherheit und Vertrauen

In Diesem Artikel:

Rituale f├╝r Kinder

Das Kind, besonders im Alter zwischen 6 und 18 Monaten, braucht das Routinen, eine gewisse Regelm├Ą├čigkeit im Tagesablauf und ein Ritual in den Gesten und Verhaltensweisen von ihm und denen, die sich um ihn k├╝mmern. Aus der Gewohnheit und Wiederholung zieht es Gewissheiten und Vertrauen. Aus diesem Grund folgen h├Ąufig die aufregendsten N├Ąchte den aufregendsten N├Ąchten.
Viele Eltern sind sich ├╝ber diese Aussagen einig und haben es tats├Ąchlich als vorteilhaft empfunden, sie umzusetzen Rituale Andere, die mit Schlaf, Bad oder Mahlzeiten in Verbindung stehen, sind widerspenstig gegen├╝ber allem, was von Regeln f├╝r Kinder spricht. Viele M├╝tter und viele V├Ąter schlie├čen das Konzept des Rituals als komplexe Reihe von Aktionen ein, die mit gro├čer Zeitverschwendung umgesetzt werden. Dies ist jedoch nicht der Fall. F├╝r Kinder kann jede Geste, die zur Gewohnheit wird, als Ritual betrachtet werden: eine Bauchmassage, ein Booklet lesen oder einen guten Nachtkuss!

Die Bedeutung von Routine in der Kindererziehung

Auf der Website noimamme.it sprechen wir ├╝ber die Rituale von Kindern in einem sch├Ânen Artikel dieses Buches, der sehr n├╝tzlich ist, um zu verstehen, was wir meinen, wenn wir ├╝ber Gewohnheiten von Kindern sprechen: "Kleine Rituale jeden Tages, die helfen zu wachsen"(von A. Weikert, Red Editions.) Auf diesen Seiten k├Ânnen Sie die Bedeutung der Riten, die mit Ihren Kindern festgelegt werden sollen, und die verschiedenen Arten von Ritualen, die unsere Existenz pr├Ągen, besser reflektieren, wahrscheinlich sogar diejenigen, die sie nie eingef├╝hrt haben. er wird in seinem Leben bewusst die Anwesenheit verschiedener Riten erkennen.
Auch auf //noimamme.it/ lesen wir aus dem Artikel von Cosetta Matteoni:

Riten helfen, die Zeit zu markieren und eine geistige Ordnung zu schaffen, die Kindern hilft, indem sie ihnen Sicherheit und Vertrauen geben. Die verschiedenen Ereignisse und Ver├Ąnderungen im Leben werden besser bew├Ąltigt und sorgen dank dieser Bezugspunkte f├╝r weniger Angst.
Die Riten m├╝ssen angenehm und nicht erzwungen sein, daher m├╝ssen die Eltern diejenigen Personen ermitteln, die am besten zu ihrer famili├Ąren Situation passen (es ist unn├Âtig, so zu tun, als w├╝rden sie zusammen fr├╝hst├╝cken, wenn beispielsweise alle zu unterschiedlichen Zeiten ausgehen m├╝ssen).

1 Monat die Entwicklung des Kindes von der Geburt bis drei Jahre

Wie ein Kind von Monat zu Monat w├Ąchst (36 Bilder) Schritt f├╝r Schritt, als ein Kind erwachsen wird

Aus Weikerts Buch k├Ânnen wir diese verschiedenen Arten von Ritualen extrapolieren:

Rituale um den Tag zu beginnen:

Der Moment des Erwachens ist f├╝r viele keine gute Zeit, sowohl f├╝r Kinder als auch f├╝r Erwachsene, vor allem, wenn sie gezwungen sind, sich schulischen oder beruflichen Verpflichtungen zu stellen. Wenn wir die Natur des Kindes ber├╝cksichtigen, k├Ânnen wir ihm dabei helfen, ohne gro├čen Aufwand aufzuwachen. Ein gutes Fr├╝hst├╝ck mit Lieblingsspeisen, zwei Kuscheln von Eltern, das Spielen mit dem Haustier auf dem Bett oder ein Cartoon k├Ânnten das Ziel f├╝r ein weicheres Erwachen sein. Wer ein langsames Erwachen hat, sollte etwas fr├╝her geweckt werden, damit es sich nicht zu schnell vorbereiten muss.

Hygienerituale:

Insbesondere in der Zeit der maximalen Launen von 2-3 Jahren kann es hilfreich sein, die pers├Ânliche Betreuung in einen spielerischen Moment zu verwandeln, oder Sie k├Ânnen Lieder singen oder Geschichten erz├Ąhlen. Versuchen Sie auch, ihn dazu zu bringen, Dinge alleine zu tun, zum Beispiel, seine Z├Ąhne oder Haare zu putzen oder seine H├Ąnde zu waschen, um gute und gesunde Gewohnheiten zu erreichen

Rituale zum Essen

Die Rituale, die sich auf den Moment der Ern├Ąhrung eines Kindes beziehen, durchlaufen alle Stadien seines Wachstums, indem sie die Art und Weise ├Ąndern, in der die F├╝tterungen durchgef├╝hrt werden, um Wege zu finden, um den Wunsch nach Autonomie des kleinen Kindes zu befriedigen, das nur essen m├Âchte, aber noch nicht in der Lage ist ( als ob Sie es am Anfang alleine lassen und dann fortfahren oder vor oder nach der Babynahrung in kleinen St├╝cken geben, die alleine gegessen werden k├Ânnen), zu regelm├Ą├čigen Zeiten in Gesellschaft gegessen (auch n├╝tzlich, um den Tag zu markieren und die Einheit der Familie anzuregen.) und das Gef├╝hl der Zugeh├Ârigkeit), bestimmte Nahrungsmittel zu gew├Ąhren, die nur bei bestimmten Gelegenheiten nicht wirklich gesund sind usw.

Rituale f├╝r Spa├č und Freizeit

Es ist besonders wichtig festzustellen Momente f├╝r Kinder, so dass sie lernen, die Zeit zu akzeptieren, die die Eltern anderen T├Ątigkeiten widmen. Das Bewusstsein, dass unvermeidlich der Moment kommen wird, in dem sich Mama und Papa ihnen widmen werden, wird ihnen helfen, zu warten

Rituale zum Schlafen und Einschlafen

Abends ist es sch├Ân, beruhigende Gewohnheiten zu haben, die, immer gleich wiederholend, darauf hinweisen, dass am Ende alles wieder an seinen Platz zur├╝ckkehrt. Auch wenn sich jeder Tag vom anderen unterscheidet, sind das M├Ąrchen der guten Nacht und das Becken auf der Stirn immer da, ein Zeichen, dass sich nichts ge├Ąndert hat. Sie k├Ânnen mit Licht und leisen Ger├Ąuschen zur Entspannung anregen und dem Kind Zeit lassen, sich w├Ąhrend der Nachtvorbereitung (Waschen der Z├Ąhne, Schlafen) dem Schlaf zu n├Ąhern, sich ├╝ber den Tag zu unterhalten, mit einem Gebet, wenn Sie glauben, ein Buch zu lesen. Ohne m├╝de zu werden, wenn das Buch f├╝r l├Ąngere Zeit immer das gleiche ist: Offensichtlich muss das Kind diese Geschichte h├Âren, oder es nutzt die Wiederholung dieses Moments.

Rituale f├╝r besondere Anl├Ąsse und Partys

An Tagen wie diesen festlichen ist es sch├Ân, Ausnahmen von den t├Ąglichen Gewohnheiten zu machen und sich all die Dinge zu leisten, die Sie nicht jeden Tag tun (Fr├╝hst├╝ck im Bett, Nachtisch nach dem Mittagessen, ein Spaziergang an einem Ort, den alle m├Âgen usw.), die f├╝r Geburtstage n├╝tzlich sind Um die Party zu etwas ganz Besonderem zu machen (wecken Sie ihn mit einem kleinen Lied auf, organisieren Sie die Party, erinnern Sie sich an seine Geburt zusammen mit alten Fotos usw.), Familienfeiern und so weiter

Video: Kinder brauchen Rituale. Wie ihr Rituale in euer Tagesablauf richtig einf├╝gen k├Ânnt?