Die Rechte des kranken Kindes und im Krankenhaus


In unserer Gesellschaft geh├Âren Kinder zu den fragilsten und am meisten schutzbed├╝rftigsten. Im Krankheitsfall steigen ihre Bed├╝rfnisse und das Schutzbed├╝rfnis wird noch wichtiger

In Diesem Artikel:

In unserer Gesellschaft geh├Âren Kinder zu den Kategorien zerbrechlicher und bed├╝rftiger des Schutzes. Im Krankheitsfall steigen ihre Bed├╝rfnisse und das Schutzbed├╝rfnis wird noch wichtiger. Wir melden einen Dekalog ├╝ber die Informationen zum Zwecke der Information Rechte des kranken Kindes, zus├Ątzlich zu Charta der Rechte des Kindes im Krankenhaus (oder JEDE Karte)
1. RECHT AUF GESUNDHEIT
Wir verpflichten uns, die Gesundheit des Kindes seit der vorgeburtlichen Phase zu f├Ârdern (READ), mit p├Ądagogischen Interventionen und Unterst├╝tzung w├Ąhrend der Schwangerschaft, der Geburt und den ersten Lebensmonaten. Es ist ein Recht des Kindes, vom m├╝tterlichen Stillen profitieren zu k├Ânnen (READ) und ausgewogene Ern├Ąhrung. Seine pers├Ânliche Hygiene und sein Lebensumfeld m├╝ssen gesichert werden; es ist notwendig, sie zu verhindern Infektionskrankheiten (READ) und Unf├Ąlle f├Ârdern und Lebensstile f├Ârdern, die auf die Pr├Ąvention chronischer Krankheiten im Erwachsenenalter abzielen. Wir verpflichten uns auch, die psychische Gesundheit, die schulische und soziale Eingliederung zu sch├╝tzen und die Reifung und progressive Autonomie im Jugendalter zu unterst├╝tzen
LESEN SIE AUCH: Kinder im Krankenhaus, die Geschichte eines Kindes
2. RECHT AUF GLOBALE UNTERST├ťTZUNG Im p├Ądiatrischen Alter ist es besonders wichtig, dass die Aufmerksamkeit auf eine ganzheitliche Sicht der Person gerichtet wird. Gesundheitsorganisationen m├╝ssen den Lebenszusammenhang des Kindes ber├╝cksichtigen und in Harmonie mit seiner Familie, der Gemeinschaft und anderen Bildungs- und Sozialorganisationen in der Region arbeiten. Die Gesundheitsma├čnahme muss auch die sozialen und p├Ądagogischen Aspekte im Zusammenhang mit dem Behandlungsplan ber├╝cksichtigen und auf die Besonderheit und Individualit├Ąt des Kindes, insbesondere bei Jugendlichen, achten
3. RECHT AUF DIE QUALITÄT DER PFLEGE
Die Betreuung des Kindes muss sowohl technisch als auch kulturell auf dem neuesten Stand und kompetent sein (READ); Es ist notwendig, dass Gesundheitsma├čnahmen immer auf der Grundlage der neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse von nationalen und internationalen Richtlinien inspiriert werden. Um eine qualitativ hochwertige Betreuung zu gew├Ąhrleisten, sollte das Kind vorzugsweise in p├Ądiatrischen Einrichtungen von Mitarbeitern unterst├╝tzt werden, die sich um die Betreuung von Kindern und Jugendlichen k├╝mmern. Strukturen, die nicht ├╝ber die Ressourcen verf├╝gen, um die besonderen Bed├╝rfnisse des Kindes zu befriedigen, m├╝ssen die Familie auf andere Strukturen mit angemessenen F├Ąhigkeiten ausrichten. Um das Kind mit Gesundheitsdienstleistungen zu versorgen, ist es in keiner Weise erforderlich, dies zu tun Unterscheidung nach Geschlecht, ethnischer Zugeh├Ârigkeit, Sprache, Religion, Einkommen, politischer Meinung
4. RECHT AUF IHRE IDENTITÄT UND DATENSCHUTZ
Jedes Kind hat das Recht, durch seinen eigenen Namen identifiziert zu werden, und muss von Geburt an in jeder Hinsicht als Person betrachtet werden. hat das Recht auf Respekt vor der Bescheidenheit, der eigenen Sensibilit├Ąt und der Vertraulichkeit. Die Aufmerksamkeit des Kindes f├╝r die Privatsph├Ąre muss dieselbe sein wie f├╝r Erwachsene
5. RECHT AUF TEILNEHMER H├ľREN UND R├ťCKGABE
Die Beziehung zwischen dem Kind, seiner Familie und dem Gesundheitspersonal muss auf gegenseitiger Zusammenarbeit beruhen. Es ist notwendig, angemessene Zeiten und R├Ąume f├╝r das Zuh├Âren und den Dialog zu finden. Kommunikation und Sprache m├╝ssen das Verst├Ąndnis des Kindes und seiner Familie ber├╝cksichtigen. In diese Aktion m├╝ssen auch freiwillige Vereinigungen einbezogen werden
6. INFORMIERTES RECHT
Die Einwilligung nach Aufkl├Ąrung und die aktive Teilnahme der Familie und des Kindes m├╝ssen immer gesucht werden; Sobald der Reifegrad dies zul├Ąsst, muss die Meinung des Kindes zu dem ihn betreffenden Diagnose- und Therapieplan angeh├Ârt werden. Fachkr├Ąfte des Gesundheitswesens m├╝ssen sich verpflichten, dem Kind und seiner Familie auf eine Art und Weise zu erkl├Ąren verst├Ąndlich, Vorteile, Nachteile, Risiken und m├Âgliche Alternativen zu den Behandlungen, die implementiert werden m├╝ssen
LESEN SIE AUCH: In Mailand Videotelefone in Sopedale, um das Kind Verwandten zu zeigen
7. RECHT AUF AUTONOMIE IN DER PFLEGE Dem Kind, das von chronischen oder wiederkehrenden Krankheiten betroffen ist, muss geholfen werden, das autonome Management der Krankheit zu erlernen; Sie m├╝ssen ihn in den Betreuungsplan einbeziehen und ihn in Abh├Ąngigkeit von seinem Alter auf die mit der Krankheit verbundenen Probleme aufmerksam machen
8. RECHT AUF WENIGER INVASIVE UND PAINFERE INTERVENTIONEN UND NICHT VON FAMILIEN ZU TRENNEN
Es ist die Aufgabe der Angeh├Ârigen der Gesundheitsberufe, so viel wie m├Âglich einzurichten, um Schmerzen, Angstzust├Ąnde und den Stress der Pflege zu minimieren. Auch f├╝r j├╝ngere Kinder muss versucht werden, jegliche Form von Schmerzen zu vermeiden und gegebenenfalls geeignete Formen der Analgesie (READ). Die N├Ąhe des Kindes zu mindestens einem seiner Familienmitglieder muss als grundlegende Ma├čnahme zur Minimierung der Auswirkungen der Medizin angesehen werden. Die psychologische Unterst├╝tzung f├╝r Kinder und ihre Familien muss insbesondere bei hochkomplexen Pathologien Teil des Behandlungsplans sein k├Ânnen
9. RECHT AUF BEHINDERUNG IHRES ARZTES Der Krankenhausaufenthalt muss f├╝r die F├Ąlle reserviert werden, die nicht zu Hause verwaltet werden k├Ânnen. Jedes Kind hat das Recht, von seinem Vertrauensarzt unterst├╝tzt zu werden; Alle Sanit├Ąrarbeiter m├╝ssen in Harmonie mit dem Arzt des Kindes zusammenarbeiten und maximale Pflegekontinuit├Ąt f├Ârdern
10. RECHT AUF SCHUTZ MIT JEDER FORM VON PHYSIKALISCHER UND PSYCHISCHER GEWALT
Es ist auch die Pflicht des Gesundheitspersonals, Minderj├Ąhrige vor allen Formen k├Ârperlicher und geistiger Gewalt, Misshandlung, Vernachl├Ąssigung, Nachl├Ąssigkeit und Ausbeutung zu sch├╝tzen. Jeder Verdacht muss der zust├Ąndigen Beh├Ârde oder den zust├Ąndigen Beh├Ârden gemeldet werden. Jede Form der Pr├Ąvention, die in diesem Bereich m├Âglich ist, muss eingerichtet werden
Wir berichten das Charta der Rechte des Kindes im Krankenhaus 1988 geschrieben von Europ├Ąische Vereinigung f├╝r Kinder im Krankenhaus (EACH) Dieser Text ist das Manifest, das alle Vereinigungen inspiriert, die in Krankenh├Ąusern Aktivit├Ąten zur Unterst├╝tzung von Kindern und ihren Familien durchf├╝hren.
1. Das Kind muss ins Krankenhaus eingeliefert werden nur wenn die Hilfe, die Sie ben├Âtigen, weder zu Hause noch in der ambulanten Behandlung gleicherma├čen gegeben werden kann
2. Das Kind im Krankenhaus hat das Recht dazu habe immer Eltern an ihrer Seite oder deren Ersatz
3. Das Krankenhaus muss allen Eltern Einrichtungen bieten, denen geholfen und ermutigt werden muss zu bleiben. Eltern d├╝rfen keine zus├Ątzlichen Kosten verursachen oder einen Verlust oder eine Verringerung des Gehalts erleiden (READ). Um sich aktiv an der Betreuung ihres Kindes zu beteiligen, m├╝ssen die Eltern ├╝ber die Organisation der Station informiert und zur aktiven Teilnahme ermutigt werden
4. Das Kind und die Eltern haben das Recht, auf eine ihrem Alter und ihrer Verst├Ąndnisf├Ąhigkeit entsprechende Weise informiert zu werden. Wir m├╝ssen alles tun, um ihren physischen und emotionalen Stress abzumildern
5. Das Kind und seine Eltern haben ein Recht auf Information und Beteiligung an Entscheidungen ├╝ber die medizinische Behandlung. Jedes Kind Es muss vor unn├Âtigen Untersuchungen und medizinischen Behandlungen gesch├╝tzt werden
6. Das Kind muss zusammen mit anderen Kindern mit den gleichen psychologischen Merkmalen unterst├╝tzt werden sollte nicht auf Erwachsenenstationen zugelassen werden. Das Alter der Besucher sollte nicht begrenzt werden
7. Das Kind muss volle Spielm├Âglichkeiten haben (READ), Erholung und Studium, die an Alter und Zustand angepasst sind, und in eine strukturierte und eingerichtete Umgebung mit entsprechend geschultem Personal aufgenommen werden
8. Das Kind muss von einem Personal unterst├╝tzt werden, das ausreichend vorbereitet ist, um auf die k├Ârperlichen, emotionalen und psychologischen Bed├╝rfnisse des Kindes und seiner Familie zu reagieren
9. Die Kontinuit├Ąt der Betreuung durch das Krankenhausteam muss gew├Ąhrleistet sein
10. Das Kind muss behandelt werden mit Takt und Verst├Ąndnis und seine Intimit├Ąt muss jederzeit geachtet werden
Genommen von Vocidibimbi.it

Video: Playmobil Film deutsch | EINE NACHT IM KRANKENHAUS MIT FAMILIE VOGEL | Alle verletzt? Kinderfilm