Keine Hausaufgaben fĂŒr zwei Wochen


Die französischen Eltern protestierten einmalig gegen die Hausaufgaben

In Diesem Artikel:

Französische Eltern nehmen das Feld gegen auf Hausaufgaben Die einmalige Initiative hat die Schritte durch den Willen der FCPE (der Verein, der die Eltern der Jungen, die in französischen öffentlichen Schulen eingeschrieben sind, zusammenbringt), hat am 15. MÀrz eine öffentliche Beschwerde eingereicht und dann einen Blog ins Leben gerufen, um gegen die Nutzlosigkeit und Ungerechtigkeit von Hausaufgaben zu protestieren.
Aber wie wird das Protest?
Eltern werden ihre Kinder, aber auch Lehrer bitten, keine Hausaufgaben zu machen (READ) fĂŒr zwei Wochen und um alternative Formen des Lernens und Lernens zu studieren.
LESEN SIE AUCH: Aufgaben fĂŒr die Ferien, wie Kinder ĂŒberzeugen?
die Blog Es ist bereits ein Erfolg mit 22.000 EingĂ€ngen und fordert die Eltern der Kinder, die Grundschulen besuchen, auf, neue Wege fĂŒr den Aufbau einer neuen Beziehung zwischen Schule und Familie vorzuschlagen, die sich sogar auf Bedauern stĂŒtzt, die oft Hausaufgaben provozieren Ungleichheiten, da nicht alle Eltern und ihre Kinder bei der ErfĂŒllung ihrer Pflichten mitverfolgen können und Anlass fĂŒr familiĂ€re Auseinandersetzungen sind. Die rebellischen Eltern setzen sich fĂŒr ihren Aufstand ein, dass es keine Studien gibt, die das belegenDienstprogramm Hausaufgaben und was sicher ist, ist, dass die Übungen zu Hause machen eine Ursache sein können Gewinde in der familie (READ) und die positive Einstellung der Kinder ausschließen, spielen, Sport treiben, sich engagieren kreative aktivitĂ€ten und alternatives Lernen.
LESEN SIE AUCH: Starten Sie die Schule erneut, machen Sie die Hausaufgaben
Jean-Jacques Hazan, PrĂ€sident des FCT, erklĂ€rt, dass es in Frankreich seit 1956 ein Gesetz gibt verbietet Lehrer, die Grundschulkindern Hausaufgaben zuweisen, wird dieses Verbot umgehend ignoriert: "Heute gibt es die Regel, dass Sie im Unterricht zuhören und zu Hause arbeiten, wĂ€hrend alles im Unterricht enden sollte, und es sind Lehrer, die Kindern bei den Hausaufgaben und Übungen helfen mĂŒssen".
Das Risiko, erklĂ€ren die Eltern an der Spitze des Hausaufgabenstreiks, besteht darin, die Kinder von ĂŒbermĂ€ĂŸige Verpflichtungen (READ) und absurde Erwartungen, die Angst und Angst verursachen, wenn Sie nicht alle Aufgaben erledigen können.
Aber wie ist die Situation in Italien? Viel hĂ€ngt von der SensibilitĂ€t und der Einstellung der Lehrer ab. Aber der Bildungsminister Francesco ParfĂŒm er sagt, er willigt ein, einen tisch zu öffnen DiskussionAbwechslung von zwei Wochen Hausaufgaben mit zwei Wochen Freiheit wĂŒrde bedeuten, dass Kinder die Möglichkeit haben, auch Input aus anderen Quellen zu erhalten. "Traditionelle Aufgaben könnten begrenzt sein: Die Beteiligungsformen der SchĂŒler sind unterschiedlich, es können Impulse gegeben werden, ohne dass Hausaufgaben gemacht werden mĂŒssen. Es ist ein gutes Thema zum Nachdenken", erklĂ€rte er den Sky TG24 Mikrofonen.

Video: 9 Wege keine KLASSENARBEIT zu schreiben!