MĂ€nner sagen nicht, aber nicht immer


Wenn Frauen zusammen sind, werden sie MĂŒtter, MĂ€nner nicht. MĂ€nner teilen ein Projekt, ein GetrĂ€nk, ein Lachen, MĂŒtter vergleichen ihre Kinder. Was MĂ€nner nicht sagen, aber nicht immer... laut Fast Vater

In Diesem Artikel:

Was MĂ€nner nicht sagen, aber nicht immer

Mittagspause Ich bin mit zwei Kollegen an der Bar. Einer nahm ein Sandwich mit Mozzarella und Tomaten, der andere einen gemischten Salat. Ohne Mais muss er angeben. - FĂŒr mich gekochtes Sandwich und KĂ€se.

Sie sprechen ĂŒber ihre Kinder da sie angefangen haben zu essen, eigentlich schon auf dem Weg zur Bar, aber ich telefonierte und ehrlich gesagt war ich nicht so viel zu hören. Meines hat hohes Fieber, sagt einer. Meine ist heute nach drei Tagen wieder in der Schule. Meins, deins Sie nennen sie das. Ich kaue da, ich glaube das Sandwich ist nicht gut aufgewĂ€rmt. FĂŒllig. Sie plaudern weiter, sie schauen mich nicht an, aber sie tun es nicht mit Absicht. Vielleicht bin ich der entfernte, fast gleichgĂŒltige, der sich von Spielen ausschließt. Ich scheine zufĂ€llig passiert zu sein, ein gekochtes Sandwich und KĂ€se zu nehmen, der ihn auch nicht zufriedenstellt.

Was passiert mit einem Mann, der Vater wird?

Wir sind so umstÀndlich kompliziert

Ich habe verstanden, dass Frauen, wenn sie zusammen sind, zu MĂŒttern werden, Nein, die MĂ€nner bleiben in ihren Haaren und lassen ihre Köpfe nach außen ziehen rauchen und Bullshit schießen. Weil sie so gemacht sind, weil sie es sind. FĂŒr Frauen ist es eine stĂ€ndige Konfrontation, sich selbst zu messen, sich zu entlĂŒften. MĂ€nner teilen höchstens ein Projekt, ein GetrĂ€nk, ein Lachen. MĂŒtter vergleichen ihre Kinder (meine, deine, sagte deine) vielleicht suche ich nach Gewissheiten.

VĂ€ter sprechen von Schlaf- und Sexmangel und suchen nach SolidaritĂ€t zu geringen Kosten. Aber sie machen Witze darĂŒber, es ist offensichtlich. Sie wissen zum Beispiel, dass sie es sich nicht leisten können, in der Nacht zuvor mit ihrer Frau Sex zu haben, sie sind nicht Teil der Rolle eines "vernachlĂ€ssigten Ehemanns" und wĂŒrden einen gefĂ€hrlichen PrĂ€zedenzfall in der Gruppe schaffen. Weil MĂ€nner dazu neigen, die Dinge von Natur aus zu vergrĂ¶ĂŸernjede Tatsache in einen grotesken Umstand zu verwandeln, der die vor ihm Anwesenden zum Lachen bringt. Das ist ihr Ziel. Das Erbrochene auf dem weißen Hemd wird dann zum Post-Erasmus-Party-Zeug, dann kommt die ĂŒbertriebene Ermutigung des kleinen zum Ziel einer gegnerischen Mannschaft, die erstaunliche Errichtung des Neugeborenen mit angefĂŒgtem Kommentar voller vĂ€terlichem Stolz. MĂ€nner sind so und VĂ€ter noch schlimmer.

Aber dann kommt der Sonntag, an dem sich ein Mann mit einem Freund trifft. Ein wahrer Freund, mit denen wir einen Urlaub gewĂ€hrt haben, einen Schrei, sogar ein paar SchlĂ€ge. Beide VĂ€ter schieben den Kinderwagen, es ist heiß, obwohl es Winter ist. Man fĂ€ngt an, ĂŒber die Schönheit zu sprechen, seinen Sohn am selben Morgen auf dem Bett gehabt zu haben, unter die Decke zu rollen und "Trucci Trucci Cavalucci" zu machen. Sie wissen nicht, was schlimm ist, wenn ich zur Arbeit gehe und ich weiß, dass ich ihn abends wiedersehen werde. ErklĂ€ren Sie den anderen. Sie zeigen Videos auf ihrem Handy, sie erzĂ€hlen sich auf ihre Weise. Sie kommen aus der Schale von Haaren und sehen aus wie Schmetterlinge, ohne die geringste Scham zu empfinden. Sie sind schön zusammen, sie brauchen es. Schön fĂŒhlen, sich wie Papa fĂŒhlen.

- Kaffee? Der Barkeeper fragt meinen Kollegen. - Ja, drei. Sie antwortet - Mein langes Glas. Ich glaube, ich könnte dort eine kleine Frage stellen wie "Aber was soll ich ihm mit einer Woche Husten geben?". Es wĂ€re eine strategische Öffnung, eine Gelegenheit, mich in das GesprĂ€ch zwischen den Eltern einzufĂŒgen. Der andere spezifische Kollege, der Macchiato will, mit viel heißer Milch. Ich nehme meinen Atem, ich sehe mich um, ich bin bereit, ich sage es dir. Nein, ich kann es nicht. - Meine Tasse, danke. Meins, ich nenne es so. Ich wĂŒrde nicht riskieren, mich in die WhatsApp-Gruppe der MĂŒtter zu setzen.

Alle Artikel von Quasi Padre:

  • UnterstĂŒtzen oder nicht unterstĂŒtzen, das ist das Problem
  • Verschiedene Wege, VĂ€ter zu sein
  • Vom Weihnachtsmann zum Weihnachtsmann
  • Das Rennen einer Mutter und eines Vaters
  • Ein Mann und eine Frau, ein Vater und eine Mutter: zwei verschiedene KlĂ€nge, aber eine wunderbare Musik

Video: Was man MĂ€nnern nicht sagen sollten...