Brief an die Mutter wirst du sein


Der Hebammenbrief für eine zukünftige Mutter. Die Antworten auf all die Ängste und Sorgen, die den Verstand einer Frau auf sich ziehen, die auf ein Kind wartet

In Diesem Artikel:

Brief der Hebamme für eine zukünftige Mutter

Der Brief unserer Hebamme an alle Mütter, die ein Baby erwarten. Antworten auf die vielen Ängste und Sorgen, die den Verstand einer Frau in der Schwangerschaft beeinträchtigen. Ein Brief von Frau zu Frau, von der geburtshilflichen zur zukünftigen Mutter.

Liebste, die lang erwartete Nachricht ist da und jetzt beginnt eine Reise voller Emotionen. Die Schwangerschaft hat gerade erst begonnen und ich kann mir vorstellen, wie Sie sich fühlen, einerseits sind Sie im siebten Himmel für die Ankunft dieses Babys, andererseits ist es die erste Erfahrung Sie sind voller Zweifel und Ängste.

Brief des Kinderarztes an alle neuen Mütter

Erstes Trimester der Schwangerschaft

Machen Sie sich keine Sorgen, es gibt eine wissenschaftliche Erklärung für all das: Das erste Schwangerschaftsdrittel wird genau genannt Konfliktzeit. die HormoneDer Beginn der körperlichen Veränderungen mit Übelkeit und Erbrechen in einem Moment lässt Sie in körperliches Unwohlsein und schlechte Laune versinken. Hierfür kann ich Ingwerpräparate empfehlen, die gegen Übelkeit wirken und Ihnen mehr Energie geben.

Als ob dies nicht genug wäre, gibt es neben den physischen Umwälzungen auch diese seltsamen Gedanken:Wie gehe ich mit der Geburt meines Kindes um? Werde ich eine fähige Mutter sein? Was wäre, wenn ich einen Fehler machen musste? ". Jedes Mal, wenn wir etwas Neues beginnen, haben wir Angst, nicht in der Lage zu sein, geschweige denn, wenn es darum geht, einen kleinen Mann zu werden, der in jeder Hinsicht von uns abhängig ist.

Ich kann Ihnen nicht sagen, dass alles perfekt sein wird, ich kann Ihnen nicht sagen, dass Sie niemals falsch sein werden, aber ich weiß, dass das Baby mit so viel Liebe aufwachsen wird, und dies wird ausreichen, um die Fehler auszugleichen.

Ich verstehe Ihre Ängste vor Abtreibung, die Gesundheit des Kindes und die schlechten Träume, die Sie tun können. Dies ist auch zu Beginn der Schwangerschaft absolut normal. Hormonale Umwälzungen bringen unsere innersten Ängste zum Ausdruck und unser "tierisches und evolutionäres" Verlangen nach gesunden und gesunden Kindern. Fühlen Sie sich nicht unwohl, wenn Sie manchmal müde und wütend sind, wenn Sie glauben, dass dieses Kind Ihr Leben verärgert hat, sprechen Sie mit ihm, sagen Sie ihm, wie Sie sich fühlen und verstehen Sie Ihre Stimmungen. Es ist sehr wichtig, dass Sie auch mit Ihrem Partner und denen in Ihrer Nähe sprechen können. Aussteigen kann dich weniger allein fühlen.

Zweites Trimester der Schwangerschaft

Dann kommt das zweite Trimester, der morphologische Ultraschall, die ersten Bewegungen des Kindes, die Sie wahrnehmen können. Die Übelkeit wird verschwinden und die Emotionen werden positiv und harmonisch sein. Alles wird gedämpft und verzaubert. Denken Sie, Sie können Ihrem Kind einen Namen geben. Wenn Sie möchten, wissen Sie, ob Sie ein Junge oder ein Mädchen sind. Es wird wahrscheinlich vorkommen, dass Sie viel Energie haben und sich unbesiegbar fühlen. Nutzen Sie diese Energie, wie viele maßgebliche Studien zeigen Körperliche Aktivität während der Schwangerschaft verbessert die Entwicklung des Kindes und das Wohlbefinden der Mutter. Wenn Sie nicht wissen, welchen Sie wählen sollen, denken Sie darüber nach, was Sie mehr tun möchten, vom Tanzen über das Schwimmen bis hin zum Laufen. Es gibt unendlich viele Möglichkeiten und alle können an die Schwangerschaft angepasst werden.

Wenn Sie noch arbeiten, haben Sie vielleicht das Gefühl, dass Sie mehr Stunden tun können, weil es Ihnen gut geht, aber seien Sie vorsichtig. Eine Menge Stress oder Jobs, die eine wichtige körperliche Anstrengung erfordern, können Kontraktionen auslösen. Bei den Kontraktionen kann es passieren, dass der Bauch nach der Bewegung eines Kindes oder nach einer langen Arbeit hart und schmerzhaft wird. Es ist ein Signal für Sie, das Ihnen sagt: Mom, hör auf für einen Moment.

Es ist wichtig Übertreiben Sie nichts und vor allem rate ich Ihnen, sich und Ihnen etwas Zeit zu widmen. Zeit zum Ausruhen, Lesen, Sprechen. Sie zwei, Mutter und Kind, aber wenn Sie auch zwei als Paar können. Es ist ein Moment des Friedens und der Harmonie des Paares, das mit der Geburt des Kindes auf die Probe gestellt wird: Aus zwei werden Sie drei und es braucht Zeit, um das Gleichgewicht wiederzuerlangen.

Drittes Schwangerschaftsdrittel

Und schließlich wird die Geburt, das dritte Quartal, angesprochen. Es ist eine besondere Periode e Ich verstehe gut, welche Ängste und Sorgen Sie in den Kopf stoßen. Kann ich mein Kind zur Welt bringen? Wie sehr wird diese Erfahrung mich und ihn verletzen? Muss ich eine Epiduralanästhesie machen oder nicht? Und die schlechten Träume werden auch wieder aufleben, Träume eines Kindes, das nicht Ihren Erwartungen entspricht oder das Sie nicht sehen oder hören können. Ruhig, es sind immer die Hormone, die mit Ihnen spielen, die Sie verstehen lassen, dass es an der Zeit ist, an die Trennung von diesem Kind zu denken, das so lange in Ihnen war.

Sie haben bereits alles vorbereitet und sind für jede einzelne Kontraktion oder kleinen Ärger in Alarmbereitschaft. Ich möchte Ihnen sagen, dass, selbst wenn es jetzt geboren werden sollte, zwischen dem siebten und neunten Monat alles in Ordnung ist, dass es bereits gebildet ist und alle Organe funktionieren. Ich weiß, dass die Geburt von Kindern beängstigend ist, ich weiß, dass der Schmerz beängstigend ist, aber Sie denken immer eines: Dies ist ein Moment der Passage, ein Akt extremer Liebe, in dem Sie die wichtigste Person in Ihrem Leben und das, aus diesem, zur Welt bringen Momentan wird es immer an Ihrer Seite sein.

Ich kann Ihnen nicht sagen, dass die Geburt nicht schmerzt, ob spontan oder Kaiserschnitt der Schmerz, den Sie spüren werden (während oder nach dem es keine Rolle spielt). Ich kann Ihnen sagen, dass wir zwei, ja wir vier (einschließlich Kinder und Partner) eine gute Arbeit leisten können: a Ein Weg, der Sie begleitet und Sie in diesem Moment mit aller Gelassenheit und Bewusstheit ankommen lässt. Sie sind eine starke Mutter und können sich um Ihr Kind kümmern. Wenn es schwierige Momente gibt, werde ich an Ihrer Seite sein, Ihr Partner und Ihr Kind werden an Ihrer Seite sein und Sie werden niemals alleine sein. Komm Mama, eine wunderbare Reise hat begonnen, lächle und weiß, dass du glücklich sein wirst.

Video: Gottes Brief an eine Frau