Kellogg's und Banco Alimentare vereinen das "Recht auf Frühstück für alle Kinder"


Wir haben uns mit Kellogg's getroffen, um mehr über die soziale Kampagne Frühstück für bessere Tage zu erfahren und um herauszufinden, wie unsere Kinder "frühstücken". Hier ist was entstanden ist...

In Diesem Artikel:

Kelloggs und Kinderfrühstück

Beginnen Sie den Tag mit einem Frühstück gesund und vollständig es bedeutet für uns und (besonders) für unsere Kinder, auf dem rechten Fuß zu beginnen. Ein Konzept, das inzwischen weit verbreitet ist, aber in der täglichen Praxis wenig angewendet wird. Die Frage zu vertiefen, um zu verstehen, wie sich unsere Familien während der ersten Mahlzeit des Tages am Tisch verhalten, war Kellogg, einer der weltweit führenden Anbieter von Getreide, war schon immer in sozialen und philanthropischen Bereichen tätig, insbesondere bei Kindern in Schwierigkeiten.

Während eines sehr interessanten Treffens, organisiert am Mom ist die Familienbar von Mailand (eine Bar, die nur für Mütter und Kinder gedacht ist), konnten wir die Ergebnisse einer qualitativen und quantitativen Umfrage zu Kindern und Frühstück entdecken und mehr über das Projekt erfahren Frühstück für bessere Tage, die die Marke zusammen mit Banco Alimentare mit ständigem Engagement weiterführt.

Frühstück für bessere Tage: eine Milliarde Frühstücke für Kinder in Not

Wenn Sie die Produkte der Marke in diesen Monaten gekauft haben, werden Sie wahrscheinlich die Werbekampagne für die Kampagne Breakfast For Better Days bemerkt haben: ein Programm sozialer Verantwortung, das das Unternehmen seit zwanzig Jahren vorantreibt. "helfen Familien und Kindern in Not", Erklärt Sara Faravelli (Kelloggs Italia Corporate und Brand Communication Manager):" Jeder weiß, dass Kellogg versucht, qualitativ hochwertige Produkte auf den Markt zu bringen, aber vielleicht wissen nicht alle, dass das Unternehmen seit seiner Gründung in tätig ist Philanthropie, und dass unser Gründer sein gesamtes Vermögen in diese Aktivitäten investiert hat. Im Laufe der Jahre wurde Breakfast For Better Days geboren: Ein globales Programm, das es uns im vergangenen Jahr ermöglichte, 6 Millionen Frühstück an Kinder in Schwierigkeiten in Italien zu spenden, die 2016 zwei Tausend Euro erreichen sollen, was einer Milliarde entspricht Frühstück, für 135 Tausend Kinder gespendet. Im Moment haben wir 900 Millionen Frühstücke erreicht, also sind wir in der Nähe der Ziellinie! "

Kellog's und Food Counter: "eine ständige Verpflichtung"

Der Mechanismus ist sehr einfach: Für jedes von den Kunden gekaufte Paket gibt Kellogg's ein Frühstück. Dem Unternehmen auf praktischer und logistischer Ebene zu helfen, ist Nahrungsmittelbank, Anwesend bei dem Treffen in der Person von Andrea Giussani, Präsident der Stiftung, der sich bei der Marke bedankte:

Unternehmen bewegen sich häufig mit großer Großzügigkeit auf dem emotionalen Antrieb, der durch bedingte Bedürfnisse wie Katastrophen oder andere Dinge ausgelöst wird. Sicher eine richtige und positive Sache, aber das endet dort. In unserem Fall ist jedoch der Umgang mit einem Phänomen wie Lebensmittelarmut, das nicht bis heute endet, das aber morgen gleich ist, kontinuierliche Unterstützung, wie die von Kellogg angebotene, von grundlegender Bedeutung, um soziale Erholung und Interventionsprogramme zu schaffen wirksam.

Neben Spenden unterstützt Kellogg's Banco Alimentare auch in vielen anderen Aktivitäten, um das Bewusstsein in der Region zu schärfen. Dazu gehören auch andere Einrichtungen wie ASL und Schulen, die Schulungsveranstaltungen zu Themen organisieren, die die Macht und Bedeutung des Frühstücks beeinflussen.

Umfrage: So frühstücken unsere Kinder

Wie erwartet war das Treffen auch eine Gelegenheit, die Ergebnisse einer von GFK durchgeführten Umfrage zum Frühstück unserer Kinder mit dem Titel "(Re) von Frühstück: Kinderrechte und die Rolle der Erwachsenen" vorzustellen. Eine erste interessante Tatsache ist, dass sie trotz der Italiener die Regeln der Gesundheit an die erste Stelle setzen. "gesunde und ausgewogene Ernährung ", Nur 39% der Kinder zwischen 3 und 13 Jahren frühstücken täglich und sogar jedes vierte Kind macht fast nie Frühstück. Privilegierte Nahrungsmittel zum Frühstück sind Kekse (37%) und Snacks (16%), die ausgewählt wurden, weil sie "wenig kosten, wie Kinder und sie schnell essen". Nur 6% essen am Morgen Müsli und wählen sie aus, weil sie als gesunde Nahrung gelten. Der Hauptgrund für diese "Mahlzeiten nicht Mahlzeiten" ist der Ansturm. Laut der Umfrage verbringen Familien im Durchschnitt nur 8,3 Minuten beim Frühstück und 47% der Eltern geben zu, dass "Mein Sohn kein Frühstück mag".

Diese Daten wurden in eine weitere Umfrage integriert, die von Kellogg durchgeführt wurde Qualitätsniveau unseres Kinderfrühstücksund sie direkt mit einbeziehen. Zum Beispiel waren die Zeichnungen der befragten Kinder sehr eloquent. Um den Moment des Frühstücks darzustellen, verwendeten sie sehr wenige Farben und schlugen fast immer die Erwachsenenfiguren aus. Tatsächlich hat die Untersuchung gezeigt, dass die Frühstück ist oft eine einsame Klammer, Währenddessen "beendet die Mutter das Ausgehen und der Vater ist schon gegangen". Es ist unnötig, Familien oder Finger zu beschuldigen, denn, wie wir alle wissen, ist die Routine der Arbeitstage (und nicht nur) sehr streng und lässt keine große Flexibilität zu. Anstatt zu demoralisieren, kann das Bewusstsein jedoch zu einem Ausgangspunkt werden, um den Moment einer so wichtigen Mahlzeit befriedigender und ansprechender zu machen, was unseren Kindern helfen wird, ihren Schulmorgen besser zu meistern.

Zum Beispiel könnte man daran arbeiten, dass beim Frühstück "der Tisch in der Küche kein Tisch ist: Das Essen ist zubereitet, aber nicht zubereitet". Und wenn wir täglich mit Kindern kämpfen, die nicht frühstücken wollen, können wir über eine weitere interessante Überlegung nachdenken, die sich aus der Untersuchung ergab: "Das Kinderfrühstück ist ein Moment, der von der Logik der Erwachsenen angeregt und inspiriert wird, symbolisch schlecht und ohne pädagogischen Wert “. Kurzum, liebe Eltern, bügeln Sie sich die Ärmel hoch und bemühen uns, die Dinge zum Wohle unserer Kinder zu verbessern. Das gehört ja auch uns.

Video: