Darmkrankheiten bei Kindern nehmen zu


Ärzte schlagen Alarm: Darmkrankheiten nehmen bei Kindern weiter zu, bis sie vor wenigen Jahren nur im Erwachsenenalter diagnostiziert wurden

In Diesem Artikel:

Kinder leiden zunehmend unter chronisch entz├╝ndliche Erkrankungen des Darms. Dies ist der Alarm, den der VIII. Ecco-Kongress ausgel├Âst hat (Europ├Ąische Crohn- und Colitis-Organisation), die in den letzten Tagen in Wien stattfand. die Babysitting Patienten die an Krankheiten wie dem leiden Colitis ulcerosa oder die Morbus Crohn Sie sind in den letzten Jahren um 50% gestiegen. Eine wirklich beunruhigende Tatsache.
LESEN SIE AUCH: kranke Kinder, 10 Tipps f├╝r Eltern
Vor allem weil Bei Kindern sind diese Krankheiten viel aggressiverVerglichen mit dem, was erwachsenen Menschen passiert, k├Ânnen Komplikationen gr├Â├čer sein. Im Moment haben die Experten das noch nicht identifiziert Ursachen, die zur Ausbreitung dieser Krankheiten bei Kindern f├╝hrten. Wir wissen nur, dass das genetischer Faktor betrifft 10/15%. Aber wahrscheinlich muss die Ursache vor allem im Internet verfolgt werden Lebensstilvon ungesunden Lebensmitteln, die von Kindern verzehrt werden, bis zu dem Stress, dem sie seit ihrer Kindheit ausgesetzt sind.
Tine Jess von der National Health Surveillance and Research, Statens Serum Institut er erkl├Ąrte das "In den meisten F├Ąllen wird Ibds bei jungen Menschen zwischen 15 und 29 Jahren diagnostiziert. In D├Ąnemark ist die Inzidenz bei Kindern jedoch in neun Jahren um 50% gestiegen, eine Zahl, die mit der von Schottland, Irland und Spanien gemeldeten Zahl ├╝bereinstimmt"Und selbst in Italien scheint die Situation nicht besser zu sein, wie er erkl├Ąrte Paolo Lionetti, Leiter der p├Ądiatrischen Gastroenterologie am Meyer Krankenhaus in FlorenzSie sagte, dass es von etwa 10 F├Ąllen Mitte der 1990er Jahre auf derzeit 250 F├Ąlle pro Jahr gegangen ist. Eine wirklich ├╝berm├Ą├čige Steigerung.
LESEN SIE AUCH: kranke Kinder, was zu tun ist, um sie abzulenken
Claudio Romano, Leiter der Abteilung Endoskopie und GastroenterologieDie Abteilung f├╝r P├Ądiatrie der Universit├Ąt von Messina spricht von einem Anstieg von 3,5 auf 8,5 F├Ąlle pro 100.000 Einwohner in den letzten Jahren. und Anna Kohn, Gastroenterologin im San Camillo Krankenhaus in Rom spricht von einem Anstieg der F├Ąlle von Colitis ulcerosa und Morbus Crohn von 18 bis 1996 von 0,89 auf 1,39 pro 100.000 Einwohner pro Jahr.

Video: Magen-Darm mit Kind | Unsere ├ťberlebenstipps | Mama Miri