In Kontakt mit dem Baby


Aptonomie und Erneuerung: Zwei Methoden zur Kommunikation mit dem Baby im Babybauch

In Diesem Artikel:

Aptonomie und Rebirthing

Es gibt Methoden, die der zuk├╝nftigen Mutter erlauben Nehmen Sie Kontakt mit dem Baby auf Wer tr├Ągt auf seinem Scho├č und ├╝bermittelt positive Botschaften nur mit Liebkosungen oder Atemz├╝gen? Ja, diese Methoden sind unter italienischen M├╝ttern noch wenig bekannt aptonomia und Rebirthing.

Das Baby im Babybauch hat bereits die Grundlagen seines Charakters und des Individuums, das sein wird. Wenn diese Elemente geboren werden, sind sie bereits teilweise klar definiert, aber nur wenn sie wachsen, werden sie verfeinert, insbesondere auf der Grundlage der Merkmale und Bedingungen, unter denen das Kind aufw├Ąchst und erzogen wird. Dies gilt auch f├╝r i emotionale Beziehungen: Die Verbindung zwischen Mutter und Kind ist geboren und nimmt unmittelbar nach der Geburt zu. Es gibt jedoch einige Methoden, um die Mutter-Kind-Beziehung seit der Geburt zu st├Ąrken und die jetzt auch die Beziehung zulassen Papa Sich in das Mutter-Baby-Paar einzuf├╝hren, damit sie Schwangerschaft und Geburt nicht als Fremde erleben k├Ânnen.

Diese Techniken sind als bekannt aptonomia und Rebirthing und lassen Sie ein intensives und tiefes schaffen emotionale Bindung mit dem F├Âtus im Mutterleib durch Ber├╝hrung und Atem. In einigen F├Ąllen werden im st├Ądtischen Beratungszentrum oder in den st├Ądtischen Krankenh├Ąusern spezielle Vorbereitungskurse f├╝r die Geburt organisiert, die auch das Erlernen dieser Techniken beinhalten.
Der Begriff aptonomia es bedeutet w├Ârtlich Wissenschaft der Ber├╝hrung und erlaubt es Mama und Papa, ab dem f├╝nften Monat der Schwangerschaft oder wenn die Bewegungen des Babys zu sp├╝ren beginnen, durch spezielle Massagen mit dem Baby in Kontakt zu treten. Auf diese Weise ist es m├Âglich, Liebesbotschaften und Wohlbefinden zu vermitteln und die Grundlage dieser Beziehung zu schaffen, die bei der Geburt nur symbiotisch sein kann. Diese Disziplin ist ziemlich neu: Sie wurde in den siebziger Jahren in Holland geboren und breitete sich in Frankreich aus. In Italien ist es noch teilweise unbekannt und wird daher kaum genutzt.
Um mit dem Baby in Kontakt zu treten, muss die Mutter zuerst lernen und lernen entspannen und sich von der Au├čenwelt zu entfremden; er muss nur f├╝r sich und das Baby Momente ausarbeiten.

Was f├╝hlt sich das Baby im Bauch seiner Mutter an?

Wie, wo, wann?

Zu jeder Zeit, solange es Gelassenheit und Ruhe gibt. Auf dem Boden Legen Sie sich auf eine Matte oder auf einem Cover und versuchen zu verstehen, durch die Palpation des Mutterleibs, wo sich der Fundus der Geb├Ąrmutter befindet, der sich zu diesem Zeitpunkt ungef├Ąhr am Nabel befindet.

Leicht und z├Ąrtlich ber├╝hren und auch durch die H├╝ften schauen, bis wir Widerstand sp├╝ren, k├Ânnen wir verstehen, in welcher Position sich das Baby befindet: Wenn wir einen gewissen Widerstand sp├╝ren, dann ber├╝hren wir kleine F├╝├če, kleinen Kopf oder Po und die H├Ąnde haben keine Schwierigkeiten Treffen bedeutet, dass sich das Kind in einer L├Ąngsposition befindet. Nachdem wir uns darauf konzentriert haben, wie das Baby positioniert ist, stellen wir uns mit geschlossenen Augen vor, dass die Luft um uns eins ist Farbe, unser Liebling, atmen wir ein und stellen uns vor, dass dies vom Brustkorb bis zum Bauch reicht, so dass er den ganzen kleinen K├Ârper unseres Babys einwickeln kann; dann, w├Ąhrend der Ausatmung, werfen wir die Luft weg, als ob sie direkt aus dem Bauchnabel ausgehen w├╝rde und den Bauch "leert", bis Wickeln Sie das Baby in eine Umarmung Das f├Ąngt direkt an den W├Ąnden der Geb├Ąrmutter an, die keine Luft hat und am Baby befestigt ist.
Wir wiederholen diese ├ťbung mehrmals, bis wir v├Âllig entspannt sind und beginnen, die eigentliche Aptonomie umzusetzen.
W├Ąhrend wir ausatmen, das hei├čt, wenn der Bauch nachl├Ąsst, legen wir unsere Finger leicht auf den Bauch und suchen nach den "Grenzen" des Kindes, so wie wir es am Anfang getan haben, um die Position zu verstehen. Wir positionieren unsere H├Ąnde, als ob wir sie umarmen und zu uns schicken w├╝rden Gedanken an Freude und Liebelass uns unsere H├Ąnde bewegen, um es zu rocken.

Wir halten f├╝r ein paar Sekunden inne und staunen, dass unser Kleiner uns antwortet! Ja, wir sind in Kontakt mit unserem Schatz, der mit Calcetti und Bewegungen zu sp├╝ren ist, als ob wir sagen sollen, dass wir weiter rocken und kuscheln sollen!

Eine Massage f├╝r Schwangere

Wenn die Schwangerschaft das dritte Trimester erreicht hat und die Mutter gelernt hat, mit ihrem Baby in Kontakt zu treten, k├Ânnen Sie versuchen, in diese z├Ąrtliche Umarmung der Liebe auch den Vater einzubeziehen, der mit Hilfe seiner Mutter auch das "Sprechen" lernen wird. "und mit dem Kleinen kommunizieren. Dazu gen├╝gt es dem Vater, sich hinter seine Mutter zu setzen, sie zu umarmen und den Bewegungen und Hinweisen der zuk├╝nftigen Mutter zu folgen. So wird das Baby das Gef├╝hl haben, dass sogar Papa will kommunizieren mit er.

Rebirthing

Eine weitere Methode, um bereits w├Ąhrend der Schwangerschaft mit dem Baby in Kontakt zu treten, ist die Rebirthingwas w├Ârtlich bedeutet Wiedergeburt, eine Technik, die in den 70er Jahren in den Vereinigten Staaten geboren wurde und auf einer bestimmten Grundlage basiert Atemmodus Dies beinhaltet keine Unterbrechungen, sondern wird kontinuierlich und zirkul├Ąr fortgesetzt, wobei immer derselbe Kanal oder die gleiche Nase oder der gleiche Mund verwendet werden.
Um diese Technik in die Praxis umzusetzen und die Disziplin zu erlernen, ben├Âtigen Sie wahrscheinlich die Hilfe eines Spezialisten, der Ihnen zeigt, wie Sie vorgehen m├╝ssen:

  1. lass uns bequem hinlegen in einer ruhigen und friedlichen Umgebung, so dass Sie geistig entspannt und entspannt sein k├Ânnen und mit der Nase oder dem Mund beginnen k├Ânnen, ohne zu unterbrechen;
  2. Legen Sie Ihre H├Ąnde sanft auf den Bauch und beginnen Sie, nach unserem Baby zu "suchen", versuchen wir es AnsichtWir geben ihm ein Gesicht und eine Figur, und wir sprechen mit ihm, zeigen ihm unsere Liebe und wie sehr wir ihn darauf begr├╝├čen wollen, ihn willkommen zu hei├čen und in seinen Armen zu halten.
Das Kind sp├╝rt das Gl├╝ck seiner Mutter

Nachdem wir die Technik gelernt haben, k├Ânnen wir auch unseren Partner einbeziehen, um ihm die v├Ąterliche Rolle, die er spielen wird, bewusst zu machen und die Idee des Kindes, das im Mutterleib w├Ąchst, zu konkretisieren, was sonst f├╝r die gro├če Mehrheit der M├Ąnner geschieht erst nach der Geburt des Kindes. Indem wir den Partner hinter uns strecken und ihn bitten, den Scho├č zu halten, beginnen wir synchron und harmonisch zu atmen und kommunizieren mit dem Kind, indem wir unsere Gedanken ├╝bertragen.
Es ist genug beides wiederholen ├ťbungen einmal pro Woche f├╝r ungef├Ąhr f├╝nfzehn Minuten: die Aptonomie, beginnend mit dem f├╝nften Schwangerschaftsmonat und Wiedergeburt bereits ab dem ersten Schwangerschaftsmonat.

Video: Reise zu deinem Baby - Kontakt zu deinem Baby im Bauch