Ideen f├╝r einen Ausflug: Cavalsuonando, Naturpark


Der Kulturverein Cavalsuonando entstand aus der Begegnung von Natur, Pferden, Musik und Bewegungsaktivit├Ąt. Der Verein wurde 2007 gegr├╝ndet und bietet verschiedene Aktivit├Ąten an, die sich an Kinder, Jugendliche und Erwachsene richten, deren gemeinsames Ziel es ist, psychophysisches Wohlbefinden zu erreichen

In Diesem Artikel:

logo_cavalsuonando

Der Kulturverein Cavalsuonando entstand aus dem Zusammentreffen verschiedener Leidenschaften: der Natur, der Pferde, der Musik und der Motorik. Nach langj├Ąhriger Forschung und Forschung in den Bereichen Ethologie, P├Ądagogik, Bewegung und Musik wurde der Verein 2007 gegr├╝ndet und bietet verschiedene Aktivit├Ąten an, die sich an Kinder, Jugendliche und Erwachsene richten, deren gemeinsames Ziel darin besteht, zu erreichen psychophysisches Wohlbefinden. Treffen mit Settimio Malatesta und Ilaria Tempestilli, Gr├╝ndern und Sch├Âpfern der Aktivit├Ąten des Zentrums.
Was ist Kavalieren?
Es ist ein Zentrum f├╝r psychomotorische und musikalische Aktivit├Ąten mit Esel und Pferde. F├╝r die J├╝ngsten bietet der Verein ab einem Alter von f├╝nf Jahren in einer w├Âchentlichen Sitzung von etwa einer Stunde strukturierte Kurse an. Hier haben die Kinder, die nach Alter und F├Ąhigkeiten in Gruppen eingeteilt werden, die M├Âglichkeit, durch neue und anregende p├Ądagogische Vorschl├Ąge, wie zum Beispiel: Gleichgewichtsspiele auf den B├Ąumen, Sinnespfade, rhythmische und musikalische Erlebnisse, akrobatische Gymnastik zu Pferd, lustige Aktivit├Ąten mit Esel, Trekking, Orientierungsspiele usw.
Die Ziele des Kurses sind: St├Ąrkung des Selbstbewusstseins, Steigerung der Aufmerksamkeit gegen├╝ber der Umwelt, Bildung zum Schutz der Umwelt, Verbesserung des statischen und dynamischen Gleichgewichts, tieferes Bewusstsein daf├╝r, was es bedeutet, einer Gruppe mit Rollen und Regeln anzugeh├Âren Respektieren, Kreativit├Ąt und Imagination f├Ârdern, Menschen mit Schwierigkeiten helfen, den Gebrauch der Sinne und des Instinkts trainieren und verst├Ąrken, den Geist der Freundschaft pflegen.

cavallo2

Was macht der Verein?

In diesen Jahren hat Cavalsuonando an Projekten zur Wiederentdeckung und Neubewertung der Agro-Hirten- und Tierwelt gearbeitet, aus denen eine Reihe von Veranstaltungen hervorgegangen ist, die der ├ľffentlichkeit zug├Ąnglich sind, und zwar "Das alte Handwerk" und "Ethologie f├╝r die Familie". Cavalsuonando organisiert auch Bildungskurse f├╝r Schulen, Exkursionen und Trekking mit Eseln, Sommerlager und Sommerlager f├╝r Kinder. Der Hauptsitz des Vereins ist der Naturpark Cavalsuonando, ein Teil einer Farm in der Gemeinde Fiano Romano. Das Zentrum erstreckt sich zwischen einem Olivenhain und einem Eichenwald, der von einem Bach durchquert wird, der die "nat├╝rliche Turnhalle" darstellt, in der die Kinder "trainiert" werden, um zu experimentieren und ihre Traktion zu verbessern.
Cavalsuonando arbeitet seit mehreren Jahren mit Kindern zusammen und organisiert eine Reihe von didaktischen Kursen f├╝r Kinderg├Ąrten, Grund- und Mittelschulen in ihrem eigenen Zentrum. Kurse machen von Hippotherapie und Onotherapie. Je nach Alter der Kinder und den W├╝nschen der Lehrer k├Ânnen verschiedene Bildungswege gew├Ąhlt werden. Dar├╝ber hinaus Kinder nach dem Verzehr Ein gesunder Snack, basierend auf Brot und Bio-├ľl aus eigener HerstellungIm bezaubernden Eichenwald des Zentrums k├Ânnen Sie an der Pr├Ąsentation von teilnehmen einige Plektruminstrumente und eine Lektion - klassisches Mandolinkonzert. Am Nachmittag erleben Kinder oft eine besondere Erfahrung auf dem Pferder├╝cken, spielen ein kleines Instrument oder versuchen sich bei einigen Spielen der italienischen Volkstradition. Grunds├Ątzlich zielen alle vorgeschlagenen Routen auf die Wiederentdeckung und Aufwertung alter Handwerkskunst und auf die Ann├Ąherung von Kindern und Erwachsenen an die Tierwelt. Kinder k├Ânnen das Klettern an einer Eiche ausprobieren oder sich bei einem Spiel in den B├Ąumen (Tibetische Br├╝cke, Seilbahn usw.) vergn├╝gen, in aller Sicherheit mit Gurtzeug und Kletterausr├╝stung. Diese Erfahrungen sind nicht nur spielerisch, sondern bieten auch die M├Âglichkeit, Gef├╝hle wie Selbstvertrauen, Selbstwertgef├╝hl, Konzentration, Gef├╝hl der Freiheit zu erleben.

giochi_2

Was ist die St├Ąrke des Zentrums?

Wir haben die Wahrnehmung der Realit├Ąt, die uns dank unserer Sinne umgibt: Die Kultivierung und Sensibilisierung bedeutet, das Vergn├╝gen zu erh├Âhen, einander kennenzulernen und die Welt kennenzulernen. Sehen, H├Âren, Ber├╝hren, Riechen und Schmecken sind die T├╝ren, durch die das Universum in uns eindringt. Dadurch k├Ânnen wir eine aktive Rolle in der Welt leben und Teil davon sein. Wir glauben daher, dass es wichtig ist, Kindern in ihrem psychophysischen Wachstum mit Aktivit├Ąten zu helfen, bei denen alle Sinne einbezogen werden m├╝ssen, die im Alltag oft vernachl├Ąssigt werden. Ber├╝hrungs- / Kontakt- und H├Ârerfahrungen nehmen in unserem Unterricht einen wichtigen Stellenwert ein. Viele der angebotenen Spiele sind geschlossen, nur um Kindern die M├Âglichkeit zu geben, eine Realit├Ąt zu "wahrnehmen" und zu "f├╝hlen", die normalerweise nur verwendet wird zu "sehen".
Der Tag, den wir vorschlagen, bietet eine Reihe von Sinnesspiele, die im Freien stattfinden, in einer "nat├╝rlichen" Umgebung voller Reizezwischen B├Ąumen, Erde, Wasser, Parf├╝ms und Tieren. Dar├╝ber hinaus geben wir eine kurze Einf├╝hrung in recycelbare und nicht recycelbare Materialien. Die Kinder, die von Eseln unterst├╝tzt werden, werden in ein lustiges Spiel zur getrennten M├╝llsammlung verwickelt. Zusammen mit Kindern werden wir verstehen, wie die Natur durch unser Handeln kontaminiert wird und bleibt. Wir organisieren auch Ausfl├╝ge mit Eseln im Wald. Aufgrund des steilen Gel├Ąndes war der Esel als Transportmittel f├╝r Holz, Trauben usw. von grundlegender Bedeutung. F├╝r uns werden diese langsam reisenden Begleiter lehren, was die alten Rhythmen des Lebens der Vergangenheit waren und welche Bedeutung diese Tiere im Bauernleben hatten; Sie werden uns auch dabei helfen, Rucks├Ącke und Zubeh├Âr zu tragen.
Die Gr├╝nder des Zentrums:
Die Gr├╝nder von Cavalsuonando und die Sch├Âpfer der Aktivit├Ąten des Zentrums sind:
Settimio Malatesta, absolvierte sein Studium an der Musikhochschule "A. Casella "dell'Aquila, Trainer und Z├╝chter von Pferden und Hufschmied mit beruflicher Qualifikation;
Ilaria Tempestilli, absolvierte ein Studium der Motorwissenschaften an der I.U.S.M. von L'Aquila, Absolvent des Isef von Rom, mit Berufserfahrung als Lehrer f├╝r psychomotorische Aktivit├Ąten in Schulen und Gymnastiklehrer f├╝r ├Ąltere Menschen.
F├╝r weitere Informationen:
CAVALSUONANDO
├╝ber Belvedere km 4.100
Fiano Romano (RM)
[email protected]
Silvia Casini

Video: