Ich prÀsentiere Ihnen Christopher Robin, die Rezension


Jeder kennt Winnie the Pooh, aber vielleicht wissen nur wenige, wie diese Figur geboren wurde. Wir fanden es Premiere in dem schönen Film "Ich stelle Sie Christopher Robin vor" vom 3. Januar ins Kino

In Diesem Artikel:

Ich prÀsentiere Ihnen Christopher Robin, die Rezension

Unter den berĂŒhmtesten Geschichten, die meine Kindheit und die vieler anderer Kinder vergangener Generationen begleitet haben, gibt es sicherlich die von Winnie the Pooh Jeder kennt diesen niedlichen und sĂŒĂŸen BĂ€ren mit seiner magischen Welt, die im Ashdown-Wald Gestalt annimmt, aber vielleicht wissen nur wenige, wie diese Figur geboren wurde.

Der Regisseur Curtis zeigt uns einen poetischen und aufregenden Film "Ich prÀsentiere Sie Christopher Robin", der die verzauberte Geschichte der Beziehung zwischen dem Schriftsteller nachzeichnet A.A.Milne, Schöpfer von Winnie the Pooh und seinem Sohn Christopher Robin.

Der Film ist raus 3. Januar 2018 mit 20th Century Fox. Ich habe eine Vorschau auf die Geschichte von Winnie the Pooh gegeben und ich empfehle unseren kleinen Klavieren, die Magie dieser Partys zu nutzen und sich selbst die Vision dieses Films zu geben, der im Herzen bleibt und zum Nachdenken anregt. "Ich stelle Sie Christopher Robin vor" eignet sich fĂŒr Erwachsene und Kinder, die sich problemlos in der sĂŒĂŸen Protagonistin identifizieren können.

Billy Moon und Blue

Ich prÀsentiere euch Christopher Robin FOTOS (0 Bilder) Ich prÀsentiere euch Christopher Robin Die verzauberte Geschichte der Beziehung zwischen dem Schriftsteller A.A. Milne, Schöpfer von "Winnie the Pooh", und ihr Sohn Christopher Robin vom 3. Januar ins Kino

Filmplot

Alan Alexander Milne, bekannt als Freunde und Familieblau"ist ein berĂŒhmter Humorist und Dramatiker des West End. Er ist nach wie vor stark von der Erinnerung an den ersten Weltkrieg geprĂ€gt, an dem er beteiligt war. Der Gedanke und die Wunde fĂŒr das, was passiert ist, sind in seinem Kopf so stark und unauslöschlich, dass er eine Störung entwickelt traumatisch, das es ihm nicht erlaubt, ruhig weiterzuarbeiten. Das geringste GerĂ€usch in seinem Kopf hĂ€ngt mit der Explosion einer Bombe oder der blutigen Erinnerung an den Krieg zusammen.

Er beschließt, London zu verlassen und mit seiner Frau Daphne, Sohn Christopher Robin (der anruft) auf dem Land in der Cotchford Farm zu leben Billy Moon) und die Olive Tata. Nach einiger Zeit muss A. A. Milne allein nicht nur seine gesundheitlichen Probleme bewĂ€ltigen, sondern auch den Alltag seines Sohnes. Das KindermĂ€dchen muss gehen, um sich um ihre kranke Mutter und Daphne zu kĂŒmmern, die ihren Sohn nicht lieben kann und sich vom Scheinwerferlicht in London entfernen kann, und verlĂ€sst ihren Mann, um nur zu der fĂŒr ihn gĂŒnstigsten und gĂŒnstigsten Zeit zurĂŒckzukehren.

FĂŒr den Schriftsteller bedeutet der Weggang seiner Frau und die Betreuung seines Sohnes ein weiteres Trauma und eine Revolution in seinem Leben. In Wirklichkeit verwandelt sich die Zeit, die mit Christopher Robin vergeht, gegen jede Furcht und Kriegsverletzung zu seiner Medizin. Nach anfĂ€nglichen Schwierigkeiten lernt Milne Billy Moon und seinen unzertrennlichen Spielkameraden kennen, einen ausgestopften ausgestopften BĂ€ren, der zum Protagonisten vieler Abenteuer wird. Der BĂ€r wird bald Freunde finden, die sich seinen ÜberfĂ€llen im Ashdown-Wald anschließen: der kleine Pimpi, der ĂŒberbordende Tigger, der melancholische Ih-Oh, Kanga und Ro.

A. A. Milne nimmt an den Spielen seines Sohnes teil und beginnt, Geschichten zu erfinden, um die Nachmittage des Spiels zu animieren, und zeichnet und schreibt in seinem Studio die Abenteuer des niedlichen kleinen BĂ€ren und Christopher Robin. Einmal veröffentlicht, erregen die Geschichten sofort das Land, das vom Krieg und Durst nach TrĂ€umen, Unschuld und Hoffnung ausgenutzt wird. Christopher Robin, der BĂ€r Winnie the Pooh und seine Freunde lassen englische Leser fantasieren und glauben, dass die Welt zu einem friedlichen und angenehmen Ort zurĂŒckkehren kann und nicht lĂ€nger ein Ort voller Blut und Schmerzen.

Der Erfolg von Winnie The Pooh wĂ€chst mit allen VerhĂ€ltnissen, aber das VerhĂ€ltnis zwischen Christopher Robin und seinem Vater wird nicht mehr dasselbe sein. Milne hatte nie erwartet, dass die fantasievollen Geschichten, die fĂŒr ihren Sohn erfunden wurden, die literarische Unsterblichkeit erobern und den Sohn, der "Billy Moon" nannte, in den blendenden Schein der BerĂŒhmtheit stellte.

Weil wir diesen Film empfehlen

"Ich stelle Sie Christopher Robin vor" bietet einen seltenen Blick auf die Beziehung zwischen dem Schriftsteller A. A. Milne und seinem Sohn Christopher Robin. Es lĂ€sst uns entdecken, wie eines der schönsten Werke geboren wurde, das unsere Kindheit begleitete. Im Mittelpunkt dieses poetischen Films steht diese magische Zeit, in der Vater und Sohn erstmals auf dem Lande allein gelassen werden. Sie entdecken, "heilen" einander und genießen die Vorstellungskraft, die Milne dazu bringt, Winnie the Pooh zu erschaffen. Ein anderes Thema, nicht weniger wichtig als die Geschichte von Billy Moon und Blue, ist das Thema Krieg mit den materiellen und psychologischen Wunden, die das Land auseinander gerissen und das geistige Gleichgewicht vieler MĂ€nner gefĂ€hrdet haben.

Eine Botschaft, die ich fĂŒr diesen spannenden Film als grundlegend betrachte, ist die Die Liebe eines Elternteils zu seinem Kind darf niemals kompromittiert oder entweiht werden. Die IntimitĂ€t eines Vaters, der dank der Zuneigung seines Sohnes von seiner Krankheit heilt, und das Vertrauen eines Kindes in seinen Vater sind GefĂŒhle, die stets zu respektieren sind. Wir sollten uns immer fragen, wie viel Erfolg wichtig ist und welcher Preis zu zahlen ist. Lohnt es sich wirklich, Ruhm zu verfolgen, wenn es zu einer Ursache fĂŒr Schmerzen und Trennung in einer Familie werden kann?

Ich prĂ€sentiere Ihnen, dass Christopher Robin eine faszinierende Beschreibung von Elternschaft in einer anderen Epoche ist, die uns helfen kann, darĂŒber nachzudenken, wie wir heute Mutter oder Vater sind, wie viel Beziehungen sich verĂ€ndert haben und wie viel in Bezug auf "Empathie" gewonnen wurde. " EmotionalitĂ€t "und" IntimitĂ€t ". Die Trennung zwischen Eltern und Kindern war typisch fĂŒr die reichsten Familien der Zeit, und die wahre Zuneigung, die menschliche WĂ€rme, die Anwesenheit, der Rat kam oft von der Kinderfrau. Dasselbe gilt fĂŒr den kleinen Billy Moon, der ein echtes Trauma erleidet, wenn seine Olive gehen muss und sich in engem Kontakt mit seinem Vater befindet.

Der Erfolg von Winnie the Pooh

Es ist 91 Jahre her, seit Winnie-the-Pooh zum ersten Mal freigelassen wurde. Die in zwei BĂ€nden, Winnie-the-Pooh und The House at Pooh Corner, gesammelten Geschichten waren sofort ein großer Erfolg, als sie 1926 bzw. 1928 in gedruckter Form veröffentlicht wurden und fast ĂŒberall auf der Welt eine Hochburg der Kindheit waren ein Jahrhundert.

In Dutzende Sprachen ĂŒbersetzt, Die Original-Spielzeuge wurden seit 1987 in der New Yorker Stadtbibliothek ausgestellt. Die Filmemacher sind sich der Verantwortung bewusst, einen Film ĂŒber eine so berĂŒhmte Figur ins Leben gerufen zu haben, und hoffen, dass er die Erwartungen der kleinen und großen Fans des sĂŒĂŸen BĂ€ren widerspiegeln wird.

Meiner Meinung nach gibt uns Simon Curtis eine delikate, poetische Geschichte, die dem Schriftsteller und dem Kind hinter Milnes BĂŒchern einen ĂŒberraschenden und emotionalen Blick verleiht.

Es sind heute nicht nur Kinder - Produzent Steve Christian -, sondern alle, die mit diesen BĂŒchern aufgewachsen sind. Jeder hat das GefĂŒhl, ein Teil von Winnie-the-Pooh zu sein. Wenn Sie sich in das wahre Leben eines KĂŒnstlers begeben, können Sie absolut sicher sein, dass es Menschen im Publikum und Kritiker gibt, die mehr wissen als Sie. Sie mĂŒssen der Handlung sehr treu sein und wir haben unser Bestes getan, um genau das zu tun.

Filminformationen

  • VERLAUFDATUM: 03. Januar 2018
  • REGIE: Simon Curtis
  • SCHAUSPIELER: Domhnall Gleeson, Margot Robbie, Will Tilston, Kelly Macdonald, Phoebe Waller-Bridge, Alex Lawther, Stephen Campbell Moore, Geraldine Somerville, Nico Mirallegro, Richard McCabe, Simon Williams, Shaun Dingwall
  • DAUER: 107 min
  • VERTEILUNG: 20th Century Fox

Trailer zum Film

Video: #Luftgewehr #VLOG - Behind the scenes #4