Wie können saisonale Allergien während der Schwangerschaft geheilt werden


Während der Schwangerschaft kann es vorkommen, dass sich Allergiesymptome verschlimmern. Die Hebamme sagt uns, wie man mit traditionellen Medikamenten oder Homöopathie Schwangerschaftsallergien heilen kann

In Diesem Artikel:

Wie kann man eine Allergie in der Schwangerschaft heilen?

Wer leidet darunter? saisonale Allergien hat eine komplexe Beziehung zum Fr√ľhling, und es wird gesch√§tzt, dass diese Personen zwischen 20 und 30% der erwachsenen Bev√∂lkerung sind. Aus einigen Studien sagen wir sogar 1 von 3 Personen, und oft scheint die Schwangerschaft die Symptome zu verschlimmern. Lassen Sie uns gemeinsam sehen, wie Sie den Fr√ľhling in Ruhe und mit der geeigneten Therapie bew√§ltigen k√∂nnen, ohne zu Hause schlie√üen zu m√ľssen.

Zun√§chst versuchen wir gemeinsam zu verstehen, was die allergische Reaktion ist und wie sie sich w√§hrend der Schwangerschaft manifestiert. In der Vergangenheit wurde davon ausgegangen, dass eine Allergie ein Defekt des Immunsystems ist, von dem nicht bekannt ist, dass er gegen √§u√üere Angriffe durch Pollen, Milben usw. verteidigt. Im Gegenteil, k√ľrzlich durchgef√ľhrte Studien haben gezeigt, dass wir alle allergisch oder intolerant gegen alle m√∂glichen Substanzen in der Umwelt sind. Was √§ndert sich dann, weil eine Person allergisch ist und die andere nicht?

Ist es m√∂glich, Allergien w√§hrend der Schwangerschaft auf den F√∂tus zu √ľbertragen? Video ansehen

Die Manifestation einer Allergie ist ein Zeichen daf√ľr, dass das Immunsystem die Kontrolle √ľber diese (oder jene) bestimmten Allergene verloren hat und eine √ľbertriebene Reaktion ausl√∂st, als dies normalerweise der Fall w√§re. W√§hrend der Schwangerschaft k√∂nnen sich die Symptome verschlimmern, wahrscheinlich, weil aufgrund der hormonellen Einfl√ľsse das Blutvolumen, die Gef√§√üstauung und die Nasenschleimhautsekrete zunehmen.

Aber wie kann man sich während der Schwangerschaft heilen? Die traditionellen Drogen können gemietet werden?

Die wissenschaftlichen Erkenntnisse und j√ľngsten Studien sowohl der Antihistaminika der ersten Generation (der √§lteren) als auch der Antihistaminika der zweiten Generation haben gezeigt, dass kein erh√∂htes Risiko f√ľr Missbildungen oder Anomalien f√ľr das Baby besteht, wenn es w√§hrend der Schwangerschaft eingenommen wird. Ja, im Allgemeinen k√∂nnen die Antihistaminika, die au√üerhalb der Schwangerschaftszeit als Therapie oral eingenommen werden, w√§hrend der Schwangerschaft eingenommen werden. Das einzige, was man mit Antihistaminika der ersten Generation tun kann, diese neigen besonders in den ersten Tagen der Einnahme zu Schl√§frigkeit. Seien Sie also vorsichtig, wenn Sie alleine fahren oder sich bewegen m√ľssen.

Alternativ k√∂nnen Sie Ihren Arzt bitten, ein Antihistaminikum der zweiten Generation zu verschreiben, das diese beruhigenden Wirkungen nicht hat. Wenn Ihre Allergie jedoch mild ist und keine orale Therapie erforderlich ist, weil Sie nur ein wenig Nasentropfen haben, ist es immer m√∂glich, intranasale topische Arzneimittel zu verwenden, die spezifisch f√ľr allergische Rhinitis sind und f√ľr die Einnahme in der Schwangerschaft formuliert sind.

Die Verwendung von √ľblichen Abschwellmitteln in der Nase wird nicht empfohlen, da sie vasokonstriktive Wirkungen haben und daher die Blutzirkulation selbst zwischen Uterus und Plazenta reduzieren, wodurch die Sauerstoffversorgung des Kindes verringert wird.

F√ľr diejenigen, die sich lieber mit Hom√∂opathie und Kr√§utermedizin behandeln lassen?

Es gibt auch gute Mittel in diesem Fall, aber ich m√∂chte daran erinnern, dass die Hom√∂opathie keine Selbstmedikation ist. Es ist immer gut, dass Sie von einem Spezialisten befolgt werden, der wei√ü, wie er die Verd√ľnnungen und Mittel im Vergleich zu den vorgestellten Symptomen richtig dosiert.

Ausgehend von der Annahme, dass das Ziel darin besteht, das Immunsystem wieder ins Gleichgewicht zu bringen und ihm zu helfen, die Kontrolle √ľber das Immunsystem wieder zu erlangen allergische Reaktion Mineralien wie Zink und Kupfer sind sehr n√ľtzlich. Das h√§ufigste Symptom ist jedoch die allergische Rhinitis, die sich in verschiedenen Formen √§u√üert: Laufende Nase, juckende Nase, verstopfte Nase, gereizte Nase, die mit Halsreizungen usw. in Verbindung steht. Aus diesem Grund existieren sie verschiedene Arten von hom√∂opathischen Mitteln, eine f√ľr jede Art von Rhinitis.

Ich werde Ihnen einige Beispiele von Mitteln nennen, die vom hom√∂opathischen Arzt empfohlen werden k√∂nnen: Kalium, Nux vomica, Allium Cepa, Arsenicum Album, normalerweise alle mit einer Verd√ľnnung von 9 CH. Wenn sich die Symptomatologie jedoch auf eine irritierende Konjunktivitis beschr√§nkt, sind Kollurionen auf der Basis von Kamille und Augentrost sehr n√ľtzlich, die die Entz√ľndungshemmung und damit das Jucken und Zerrei√üen reduzieren k√∂nnen.

In diesem Fall ist es m√∂glich, sich an die Apotheke, Apotheke oder den Kr√§uterkundler zu wenden, um sich beraten zu lassen, da die Art des Mittels keine √§rztliche √úberwachung erfordert. N√ľtzlich f√ľr die Bl√ľtentherapie ist das Mittel zur Vorbeugung allergischer Symptome Ribes Nigrum jedoch etwa einen Monat vor dem normalen Auftreten von Rhinitis und Konjunktivitis eingenommen werden. Wie wir w√§hrend der Schwangerschaft gesehen haben, ist es m√∂glich, verschiedene Therapiearten in Abh√§ngigkeit von Ihrer Empfindlichkeit oder Pr√§ferenz einzunehmen. Ich empfehle und wiederhole, dass, obwohl dies ein h√§ufiger und nicht gef√§hrlicher Zustand ist, es unbedingt erforderlich ist, dass jegliche Art von Medikamenten eingenommen wird √§rztliche √úberwachung Denken Sie immer daran, dass das, was Sie einstellen, durch die Plazenta gehen kann, und das Baby anspricht, was Auswirkungen auf ihn hat.

Video: Heuschnupfen und alternative Therapien: Akupunktur