Die Entwicklung des Kindes im Alter von 3 Jahren


Wie sind Kinder im Alter von 3 Jahren? Der PÀdagoge erzÀhlt uns von der Entwicklung des Kindes in diesem Alter, seinen FÀhigkeiten und wie Eltern ihn in dieser Entwicklungsphase am besten begleiten können

In Diesem Artikel:

Wie geht es den Kindern mit 3 Jahren?

Wir hören oft von den "schrecklichen zwei Jahren" in Bezug auf die VerÀnderung, die Kinder in diesem Alter vollziehen, und die neuen "Herausforderungen", denen sich Eltern mit ihnen stellen. In Wirklichkeit auch die ankunft von 3 jahren bringt eine ganze Reihe von Neuheiten mit sich, in der das Kind sich befindet, in der Entwicklung und in seiner Funktion, dass sich Eltern mit neuen und völlig anderen Fragen und Situationen befassen.

Aber was passiert mit Kindern, die 3 Jahre alt sind?

Wie können Eltern sie in dieser Entwicklungsphase am besten begleiten?

Gedanke

Lernen es wird mehr nachdenklich und das Kind beginnt, die FĂ€higkeit zu entwickeln, Symbole und verbale Darstellungen von Objekten und Ereignissen zu verwenden. Charakteristisch fĂŒr das 3-jĂ€hrige Kind ist auch die "Zentrierdaten": Das Kind schafft es im Grunde, sich immer nur auf ein Konzept zu konzentrieren, hat einen aktiven Gedanken, ist aber immer noch sehr rudimentĂ€r und einfach, kann aber anfangen Klassifizierungen zwischen Objekten.

Es ist in diesem Alter das explodiert auch Sprache. Der Erwachsene hat die Aufgabe, dem Kind dabei zu helfen, diesen Gedanken zu konstruieren, den Erfahrungen, die das Kind macht, einen Namen zu geben, indem man sie benennt, sie betont und ihren Wert, ihre Bedeutung und ihren Sinn erklĂ€rt. Im Grunde wird es dem Kind dabei helfen, das, was er lebt, in Begriffe zu â€žĂŒbersetzen“, in Konzepte, die das Kind nach und nach immer besser beherrschen wird.

Entwicklung der Sprache von Kindern

Sprachentwicklung von 0 bis 36 Monaten (17 Bilder) Sprachentwicklung von 0 bis 36 Monaten | Die wichtigsten Elemente, die Kommunikation und Sprache im Kind aufbauen, sowohl von 0 bis 3 Jahren

Das Spiel

wird symbolischDas Kind sammelt verschiedene Bilder aus der Welt und setzt sie nach ihrer eigenen, manchmal sogar von der RealitĂ€t verschiedenen Logik zusammen. Diese Bilder werden in das Selbst des Kindes integriert, das Momente, Episoden und Situationen aus der Umgebung sammelt, die es umgibt, und es wird weiterhin Einfluss auf seine Umgebung haben Verhalten und seine Erfahrungen wĂ€hrend seines ganzen Lebens. Das Spiel reprĂ€sentiert die BehĂ€lter, in dem das Kind die Proriebilder ablegt: Sie werden wĂ€hrend des Spiels unwissentlich gesammelt und ĂŒberarbeitet. Der Erwachsene auf der einen Seite wird dann das Spiel des Kindes beobachten, um seine Gedanken, GefĂŒhle und GefĂŒhle besser zu verstehen. Auf der anderen Seite spielt er mit dem Kind und hat Spaß daran, mit ihm mögliche Welten aufzubauen.

Wie ein Kind zwischen zwei und drei Jahren wÀchst

Emotions

der Verstand des Kindes in diesem Alter ist gekennzeichnet durch "Selbstliebe"und zentriert auf sich selbst, hat er noch keine emotionale Entwicklung, so dass er an die GefĂŒhle und Gedanken der anderen denkt, er glaubt, dass das, was er fĂŒhlt und denkt, das ist, was sie von allen fĂŒhlen und denken. Seele und GefĂŒhle anderer: Der Erwachsene begleitet ihn allmĂ€hlich von dieser "egoistischen" Logik und öffnet sich mit Interesse, Aufmerksamkeit und Liebe fĂŒr andere.

Das Verhalten

In diesem Stadium orientiert sich das Kind Gehorsam um persönliche Belohnungen oder sogar Lob und Lob von Erwachsenen und Erwachsenen zu erhalten Vermeide Strafe. Er ist selten in der Lage zu verstehen, dass diese Handlung an sich gut ist, und vor allem kann er noch nicht vollstĂ€ndig verstehen, dass sein entschlossenes Verhalten den anderen nutzen oder schaden kann. Der Erwachsene muss ĂŒber die Konsequenzen populĂ€rer Handlungen nachdenken. Die BerĂŒcksichtigung der Funktionsweise des Kindes in diesem Alter sollte jedoch nicht entmutigt werden, wenn sich das Kind bei dieser Überlegung schwer tun wird.

Wie man Kindern Farben beibringt

Autonomie

Das Kind bewegt sich jetzt völlig unabhĂ€ngig und kann sich selbst um seine GrundbedĂŒrfnisse kĂŒmmern. Dies erlaubt ihm "erkunden"Die Umwelt stĂ€rkt immer mehr das GefĂŒhl der Selbstwirksamkeit und des SelbstwertgefĂŒhls: Die Bezugspersonen stellen die sichere Basis dar, den festen Bezugspunkt, auf den die Kinder, die eifrig und entschlossen sind, die Welt zu erkunden, wissen und haben Ich muss wissen, dass Sie immer zĂ€hlen können.

Geselligkeit

es ist der Moment, in dem das Kind offiziell in die Gesellschaft eintritt; Wenn es wahr ist, dass viele Kinder den Kindergarten besuchen, stellt der Beginn des Kindergartens fĂŒr jeden einen Moment der Konfrontation mit Gleichaltrigen dar und der Beginn dessen, was dann der scholastische Weg sein wird. Fange an, tĂ€glich unter Gleichaltrigen zu sein, und selbst wenn es noch nicht möglich ist, eine echte Konfrontation zu machen, erschaffst du das GefĂŒhl, zu einer Gruppe zu gehören. Es ist das Elternteil, das Möglichkeiten zum Austausch und Treffen außerhalb der Schule schafft, auch durch sportliche AktivitĂ€ten, und hilft dem Kind, seinen eigenen Aufbau eines sozialen Netzwerks zu beginnen, das immer weiter wĂ€chst und wĂ€chst. In diesem Alter bleibt die Familie jedoch der wichtigste und wichtigste emotionale Ort der Zugehörigkeit.

Was ein Kind bei 3 tun kann, Video

Video: Entwicklung und Spiel des Kindes von 0 - 3 Jahre