Der Charakter von Kindern ist niemals ein Zufall..


Ob Ihr Kind sch├╝chtern oder sehr gesellig ist, ist kein Zufall. Sein Charakter ist oft eine Mischung verschiedener Elemente, genetisch und nicht...

In Diesem Artikel:

Charakter der Kinder

ÔÇ×Hallo! Wir sind ein bisschen sch├╝chtern, nicht wahr? ÔÇťDer Nachbar fragt Sie, w├Ąhrend Ihr Sohn Ihr Bein auf dem Boden angreift, weil er nicht hallo sagen m├Âchte. Oder du bist am Strand, du drehst eine Sekunde und du siehst das Baby nicht mehr. Nach Momenten der Panik wissen Sie, wo es sein kann: An der Bar unterhalten sich alle Kinder der Gegend. Ob Ihr Kind sch├╝chtern oder sehr gesellig ist, ist kein Zufall; Andererseits, wie das alte Sprichwort sagt, "f├Ąllt der Apfel nie weit vom Baum". Das bedeutet das sein Zeichen h├Ąngt von einer Mischung aus genetischen und anderen Elementen ab.

Nach den ersten zwei Lebensjahrendas Kind er wird anfangen, seine Pers├Ânlichkeit zu entwickeln: Jedes Kind ist einzigartig und Eltern k├Ânnen offensichtlich dazu beitragen, den Erwachsenen zu trainieren. Neben der DNA ist die st├Ąndige Anwesenheit der Eltern zu bestimmen Charakter: Jedes Kind braucht nicht viel, vor allem wenn es sehr klein ist, au├čer der Zeit, die Mama und Papa sich widmen k├Ânnen. Zum Beispiel sind sowohl mein Mann als auch ich keine Monde der Geselligkeit, und hier ├Ąhnelt uns unsere erste Tochter Paola: Sie ist sehr neugierig auf die anderen Kinder, wenn wir auf dem Spielplatz sind, schaut sie jedoch aus der Ferne an. So wie es Menschen, die es nicht wissen, kein Vertrauen gibt: Bis vor einiger Zeit begann er sogar verzweifelt zu weinen und wollte in sein Zimmer gehen, oder wenn wir in der N├Ąhe waren, wollte er auf seinen Armen stehen und vor Schluchzen zittern. Jetzt geht es ein bisschen besser, auch wenn Sie sehr geduldig sein m├╝ssen.

Der Name des Kindes gibt an, welchen Charakter es haben wird

Der Schl├╝ssel ist zu beobachten, was Ihr Kind machtwenn ja sch├╝chternMan kann ihm erkl├Ąren, dass die Person, die er nicht kennt, ihm nichts antun wird und dass wir diejenigen sind, die ihn beruhigen. Die Methode des "Lesens" gegen├╝ber ihren Kindern ist in der Tat Beobachtung. Wenn Sie sie an einen ├╝berf├╝llten Ort bringen und feststellen, dass sie sich nicht wohl f├╝hlen, werden Sie verstehen, dass sie keine Situationen m├Âgen, in denen zu viel L├Ąrm oder zu viele Menschen wegen ihrer Scheu vorkommen. Es wird Zeiten geben, in denen dies unvermeidlich sein wird, wie z. B. Familien- oder Restaurantpartys. Wichtig ist, zu wissen, wie sich das Kind verh├Ąlt, und dementsprechend kleine Regeln festzulegen, wie man den Angeh├Ârigen sagt, dass sie nicht sofort auf sie fallen sollen Der "Zwerg" ist weniger als einen Meter gro├č.

Ein anderer Weg, den Kinder beweisen m├╝ssen Pers├Ânlichkeit es weint: ihr Schrei ist niemals zuf├Ąllig. Ein sehr junges Kind hat keine Kontrolle ├╝ber seine Gef├╝hle, daher kann es manchmal zu Reaktionen kommen, die f├╝r Sie ├╝bertrieben sind, die aber im jungenhaften Denken durchaus Sinn machen. Zum Beispiel k├Ânnen sie aus Angst vor der Dunkelheit oder vor einem Ger├Ąusch schreien, das sie unangenehm macht: Paola hat den Schrecken der Rettungssirene und jedes Mal h├Ârt sie einen Schrei "Badie". Wir umarmen sie, bis sie geht. Oder sie haben Angst vor dem Sturz: Sie kennen dieses schreckliche Gef├╝hl, wenn wir schlafen, und das l├Ąsst uns mit einem Start aufwachen? Hier versuchen die Kinder es fast immer. Kein Wunder, wenn sie unsere Unterst├╝tzung wollen.

Die Bildung von Identit├Ąt

Auf jeden Fall ist eines wichtig: Zu sehen, wie unsere Kinder aufwachsen, ist eine sch├Âne Reise, denn zus├Ątzlich zu M├╝digkeit, M├╝digkeit und manchmal auch nicht Es besteht die Neugier zu wissen, welche Art von Person sie werden wird. Sogar ein kleines Dankesch├Ân an uns.

Video: WAHR! KINDER vs. ELTERN...wirklich zum LACHEN