Unregelmäßigkeiten im Stuhl des Kindes: Was bedeuten sie?


Farbe und Konsistenz des Hockers vom Neugeborenen bis zum älteren Kind: Was sie bedeuten und was zu tun ist, wenn sie fremder erscheinen als gewöhnlich

In Diesem Artikel: Anomalien bei den Kindern des Kindes, was sie bedeuten - Die Farbe und Konsistenz des Hockers können wichtige Hinweise auf dem Stuhl geben Gesundheitszustand des Verdauungssystems des Kindes Kot ist eine Substanz der Ablehnung der Verdauung, die rektal beseitigt wird.
Sie bestehen aus:
* 75% aus Wasser
* 25% aus festem Material, das Bakterien enthält,
* unverdaute Fasern,
* Fett,
* anorganisches Material (Kalzium und Phosphate),
* Schleim
* desquamierte Darmzellen,
* einige Proteine
Es muss gesagt werden, dass ein merklicher Teil der Fäkalienmasse Es ist nicht von NahrungsmittelnTatsächlich werden während des Fastens auch Kot gebildet.
Lesen Sie auch Ikterus, wenn das Kind gelb wird
DIE FÄLLE IN DEN ERSTEN MONATEN DES LEBENS - Die typische Farbe der Fäzes ist braun und hängt von der chemischen Umwandlung von Bilirubin in Urobilin und Stercobilin durch Darmbakterien und Enzyme ab. Stattdessen ist der Geruch mit der bakteriellen Zersetzung von Proteinen im Darm verbunden.
In den ersten Lebenstagen wird der Kot des Kindes durch den Kot gebildet Mekoniumdas im Darm des Fötus enthaltene Material. Es hat eine bräunlich-grüne Farbe und eine klebrige Konsistenz. Es besteht aus Produkten von Darmsekreten, desquamierten Darmepithelzellen und dem Fruchtwasser, das während der Schwangerschaft vor der Geburt aufgenommen wurde.
In den ersten Monaten kann die Häufigkeit der Evakuierungen sehr unterschiedlich und subjektiv sein: Das Neugeborene kackt oft mehrmals am Tag, vielleicht bei jedem Ernährung. Machen Sie sich jedoch oft keine Sorgen, wenn zwischen einer Evakuierung und dem anderen auch ein paar Tage vergehen, in der Tat heißt es, dass das Kind verstopft ist: Jedes Kind hat seinen eigenen Rhythmus und muss vor der Einnahme von Medikamenten oder anderen Methoden anregen Evakuierung es ist gut, den kinderarzt zu konsultieren.
LESEN SIE AUCH Geboren, lass uns unser Baby überprüfen Die Farbe des Hockers ändert sich im Laufe der Monate: Es wechselt von Dunkelgrün zu Gelbgrün, das zum Teil von der Milch (mütterlicherseits oder künstlich) abhängt, mit der das Kind es wird mit Strom versorgt Die Konsistenz des Stuhls kann danach mehr oder weniger flüssig oder pastös sein mit dem Durchgang zur Flasche o zu künstlicher Milch kann sich wieder ändern. Mit der Zugabe von künstlicher Milch wird der halbfertige Stuhl, den das Baby ausschließt, wenn es ausschließlich gestillt wird, fester, bis es sehr kompakt ist, wenn die Fütterung ausschließlich künstlich ist.
Die Veränderung des Aussehens des Stuhls durch Einführung der Formel ist völlig normal und sollte nicht als Verstopfung interpretiert werden. Die Häufigkeit der Entladungen nimmt ab: in der Regel nur einmal täglich. Die Farbe wird Ocker-Senf. Mit künstlicher Milch ist es jedoch möglich (was bei der Muttermilch normalerweise nicht der Fall ist), dass Kot zu hart und trocken wird, bis Sie die Situation einer echten Verstopfung erreichen: In diesen Fällen muss die Ernährung des Kindes überprüft werden. Wenn die Fäkalien zu hell, zu flüssig, zu dunkel oder selten sind, wenden Sie sich an den Kinderarzt.

Anomalien bei den Kindern des Kindes

Anomalien-in-Stuhl-the-Baby


DAS BLUT IN DER FECI - Ein Signal, auf das Sie genau achten müssen, ist dasmögliches Vorhandensein von Blut im Stuhl weil es die Anwesenheit von einem anzeigen könnte Pathologie. Bei Säuglingen hängt die häufigste Ursache für Blut im Stuhlgang mit der Aufnahme von mütterlichem Blut zusammen, das während der Geburt oder während der Stillzeit auftreten kann, wenn sich an den Brustwarzen der Mutter Risse gebildet haben. Eine andere mögliche Ursache, obwohl weniger häufig, kann sein die hämorrhagische Krankheit des Neugeborenen, meist verursacht durch den Einsatz von Medikamenten durch die Mutter in den letzten Stadien der Schwangerschaft.
Beim Säugling kann das Blut im Stuhl daran liegen Risse oder Analfissuren; In diesem Fall handelt es sich um kleine Mengen hellroten Blutes, die Streifen auf der Außenseite des Hockers bilden oder manchmal als ein paar Tropfen Blut erscheinen, die unmittelbar nach dem Kacken des Babys fallen. Dieses Phänomen ist bei Kindern nicht ungewöhnlich, die dazu neigen, verstopft zu sein oder auf andere Weise sehr harten Stuhl auszustoßen. Sogar die ansteckender Durchfall Sie sind eine häufige Ursache für Enterorrhagie in diesem Alter; Das Blut wird mit den Fäkalien vermischt, die im Allgemeinen flüssig sind, und der Zustand des Kindes ist häufig beeinträchtigt. Eine andere Ursache kann eine Intoleranz gegenüber Kuhmilchprotein sein. In diesem Fall ist neben Durchfall fast immer Erbrechen vorhanden.
von Beatrice Spinelli

VOM PANNOLINO BIS ZUR VASINO: 13 BEWEGT ZU FOLGEN (FOTO)


Es kann eine schwierige Zeit sein

Von der Windel zum Töpfchen: 13 erfolgreiche Züge zum Erfolg (14 Bilder) Von der Windel bis zum Töpfchen: 13 Dinge, die Sie unbedingt wissen müssen, um es zu tun

Video: